101. Jahrestagung der Deutschen Zoologischen Gesellschaft in Jena

(PresseBox) (Erfurt, ) Von morgen bis zum 21. September 2008 findet die 101. Jahrestagung der Deutschen Zoologischen Gesellschaft (DZG) in Jena statt. Nach 1925, 1965 und 1994 ist es das vierte Mal, dass die DZG, die 1890 in Frankfurt am Main gegründet wurde und eine der ältesten, zoologischen Gesellschaften der Welt ist, in Jena tagt. Das hat besondere Gründe: 100 Jahre Phyletisches Museum und 450 Jahre Friedrich-Schiller-Universität Jena. Anlässlich der Tagung erklärte Kultusminister Bernward Müller CDU): "Mit der Zukunftsinitiative 'Exzellentes Thüringen' sind die Thüringer Hochschulen und Forschungsinstitute gut aufgestellt. Dies gilt vor allem auch für die Friedrich-Schiller-Universität Jena. Rechtzeitig zu ihrem 450-jährigen Jubiläum wurde der Stadt Jena vom Stifterverband der deutschen Wissenschaft der Titel 'Stadt der Wissenschaft' verliehen. Aber mit oder ohne Titel und in der Zukunft ist die Universität eine 'Stätte der Wissenschaft'. Die Deutsche Zoologische Gesellschaft wird also noch oft Gelegenheit haben, nach Jena zu kommen."

Die Deutsche Zoologische Gesellschaft bietet den breitgefächerten zoologischen Wissenschaften in Deutschland, Österreich und der Schweiz ein gemeinsames Forum. Die Gesellschaft fördert sowohl die Forschung und Spezialisierung in ihr zugehörigen Teildisziplinen als auch die Zoologie als moderne, multidisziplinäre und integrierende Wissenschaft innerhalb der Biologie sowohl auf nationaler als auch internationaler Ebene. Die DZG ist bestrebt, Grundlagenforschung und Lehre auf höchstem Niveau zu unterstützen und Wissen zu erhalten. Die Gesellschaft bemüht sich, gemeinsame Anliegen von Zoologen zu wahren und die Verbindung zwischen den Mitgliedern zu pflegen. Innerhalb der DZG sind zugehörige Teildisziplinen - Entwicklungsbiologie, Evolutionsbiologie, Morphologie, Neurobiologie, Ökologie, Physiologie, Verhaltensbiologie und Zoologische Systematik - in wissenschaftlich aktiven Fachgruppen organisiert.

Die Eröffnungsveranstaltung der 101. Jahrestagung findet am 19. September 2008 um 18 Uhr in der Aula der Friedrich-Schiller-Universität Jena statt. Die Grüße des Ministers überbringt Dr. Wolfram Eberbach, Leiter der Abteilung Wissenschaft, Hochschulen und Forschung im Thüringer Kultusministerium.

Kontakt

Thüringer Ministerium für Bildung, Jugend und Sport
Werner-Seelenbinder-Straße 7
D-99096 Erfurt
Dr. Detlef Baer
Thüringer Kultusministerium
Pressesprecher
E-Mail:
Social Media