Region auf der Expo Real in München

Internationale Fachmesse für Gewerbeimmobilien
Ministerpräsident Günther Oettinger gemeinsam mit WHF-Geschäftsführer Steffen Schoch und dem Käthchen von Heilbronn am Messestand in Halle B1 (PresseBox) (Heilbronn, ) Gemeinsam mit dem Land Baden-Württemberg präsentieren sich die Region Heilbronn-Franken, ihre Landkreise und Wirtschaftsförderer auf der Expo Real 2008 in München. Die Veranstaltung ist die Messe für Networking bei branchen- und länderübergreifenden Projekten, Investitionen und Finanzierungen. Highlight ist der Empfang des baden-württembergischen Ministerpräsidenten Günther Oettinger.

Baden-Württemberg als einer der weltweit führenden Wirtschaftsstandorte ist die ideale Plattform für in- und ausländische Investoren und Kapitalanleger, um rentable und sichere Investitionen zu tätigen. Auf der Expo Real 2008 präsentieren zahlreiche Anbieter aus Baden-Württemberg Investitionsprojekte und investitionsnahe Dienstleistungen vor einem internationalen Fachpublikum. Auf Grund der Bedeutung der Messe für den Standort Baden-Württemberg besucht Ministerpräsident Oettinger am 6. Oktober 2008 die Expo Real und führt Gespräche mit zahlreichen Investoren.

"Seit ihrer Premiere 1998 hat sich die Expo Real zu der zentralen internationalen Plattform für Investment, Immobilienprojekte, Projektentwicklung und Business entwickelt", betont Steffen Schoch, Geschäftsführer der Wirtschaftsregion Heilbronn-Franken GmbH (WHF). Gemeinsam mit Baden-Württemberg International (BW-I) hat Schoch die diesjährige Präsentation vorbereitet.

Eine besondere Präsenz zeigt der Standort Baden-Württemberg in diesem Jahr wieder in der meist besuchten Halle B1. Neben dem offiziellen Landesstand, der von Baden-Württemberg International organisiert wird, sind auch die Wirtschaftsregionen Stuttgart, Karlsruhe, Ulm und Freiburg mit Gemeinschaftsständen vertreten, die sich in unmittelbarer räumlicher Nähe zueinander befinden. Somit können sich potentielle Investoren einen geballten Überblick verschaffen, welche Möglichkeiten der Investitionsstandort Baden-Württemberg bietet.

Auf dem Landesstand präsentieren sich mit Heilbronn-Franken, Ostwürttemberg, Nordschwarzwald und Schwarzwald-Baar-Heuberg weitere führende Wirtschaftsregionen. Weitere baden-württembergische Gemeinschaftsstände der Region Bodensee und der Metropolregion Rhein-Neckar befinden sich Halle C1. WHF-Geschäftsführer Steffen Schoch freut sich, dass bis auf Schwäbisch Hall alle Landkreise der Region Heilbronn-Franken geschlossen auf dem Gemeinschaftsstand des Landes Baden-Württemberg präsent sind. "Wenn alle Regionen und Landkreise des Landes Baden-Württemberg dabei sind, dann durften wir nicht fehlen", so Steffen Schoch.

Die Baden-Württemberg-Beteiligung hat das Ziel, die Standortvorteile und Entwicklungsmöglichkeiten, die Baden-Württemberg Investoren und ansiedlungswilligen Unternehmen bietet, aufzuzeigen und den Finanz- und Investitionsmarktplatz Baden-Württemberg international besser zu positionieren.

Kontakt

Wirtschaftsregion Heilbronn-Franken GmbH
Weipertstraße 8-10
D-74076 Heilbronn
Wirtschaftsregion Heilbronn-Franken GmbH

Bilder

Social Media