Perforce auf der CMConf: Elegante Versionskontrolle für die verteilte Softwareentwicklung

Vom 14. bis 16. Oktober in München
(PresseBox) (München, ) Perforce Software ist auf der ersten Change, Configuration und Version Management Konferenz, CMConf, vom 14. bis 16. Oktober in München mit einem eigenen Stand vertreten. Der kalifornische Anbieter zeigt die jüngste Version 2008.1 seines Hochleistungssystems Perforce für das Software-Konfigurationsmanagement (SCM). Perforce Software deckt mehrere Kernthemen der Veranstaltung ab: So bietet Perforce SCM unter anderem elegante und leicht zu erlernende Funktionen zum Verzweigen und Zusammenführen von Entwicklungspfaden, flexible Integrationsmöglichkeiten in führende Entwicklungsumgebungen (IDEs) und einfache Anbindung an Drittsysteme.

Perforce ist ein führendes System für das Software-Konfigurationsmanagement (SCM), das Unternehmen jeder Größe bei der Versionierung und Verwaltung von Quellcode und digitalen Assets unterstützt. Geographisch verteilte Teams aus der Software- und Hardware-Entwicklung profitieren vom Perforce-Modell: Dieses bietet über den Perforce-Proxy ein zentrales Repository, elegante und leicht zu erlernende Funktionen zum Verzweigen und Zusammenführen von Entwicklungspfaden, sowie umfassende Möglichkeiten zur Integration von Perforce in führende IDEs (Microsoft Visual Studio, Eclipse, IBM Rational Software Development Platform). Darüber hinaus lässt sich Perforce dank umfangreicher Plug-Ins mühelos an Drittsysteme wie Defect Tracker oder graphische Tools integrieren. Perforce lässt sich besonders einfach installieren und ist nahezu wartungsfrei.

Die neue Version Perforce 2008.1 zeichnet sich durch verbesserte Funktionen zur Verwaltung von Bilddateien aus. Unter anderem ist es nun möglich, unterschiedliche Versionen einer Bilddatei mit der graphischen Oberfläche Perforce Visual Client (P4V) visuell miteinander zu vergleichen.

Verzögerungen gehören der Vergangenheit an

Der Perforce-Proxy ist eine unkomplizierte, skalierbare Lösung für geographisch verteilte Teams. Er stellt Dateien für Remote-Benutzer auf Anfrage bereit und cacht sie lokal für andere Benutzer am selben Standort. Lokales Caching garantiert schnelle Antwortzeiten für Remote-Benutzer und zugleich Echtzeitzugang zu Projektaktivitäten und Statusinformationen. Verzögerungen bei Entwicklungsprojekten gehören der Vergangenheit an.

Schnelles Verzweigen und intelligentes Zusammenführen

Das Inter-File-Branching™-Modell von Perforce ist eine elegante Lösung, mehrere Code-Entwicklungslinien zu verwalten und Änderungen mühelos zwischen Verzweigungen zu integrieren. Das Modell zeichnet sich durch hohe Leistungsfähigkeit, Schnelligkeit und Flexibilität aus: tausende Dateien werden in kürzester Zeit verzweigt, dabei der gesamte Verzweigungs- und Zusammenführungsverlauf registriert. Statt Änderungen in Verzweigungen von Hand zu verfolgen, können Benutzer darauf bauen, dass Perforce Änderungen an Dateien über mehrere Verzweigungen hinweg automatisch vornimmt. Revision Graph, ein integriertes graphisches Tool, zeigt die Entwicklung einer spezifischen Branch mit all ihren Verzweigungen, Änderungen und Merges in einer übersichtlichen Baumstruktur an.

Praktisch wartungsfreie Verwaltung

Viele Dienste von Perforce sind selbstverwaltend. Ein graphisches Administrationstool unterstützt das visuelle Management von Benutzer- und Gruppenrechten. Der Perforce Befehlszeilen-Client unterstützt alle administrativen Tätigkeiten. Routinemäßige Wartungsaufgaben – etwa Systembackups - können in Windows wie in Unix in der selben Syntax mit frei wählbarer Skriptsprache automatisiert werden.

Vortrag: Management paralleler Softwareentwicklung

Tony Smith, European Technical Services Manager von Perforce Software, hält am Donnerstag, den 16. Oktober 2008 von 15:00 Uhr bis 15:45 Uhr einen Vortrag mit dem Titel „Flow of Change“ im Rahmen der Konferenz. Darin untersucht der erfahrene Perforce-Entwickler Mittel und Wege, die Managementprozesse in der Softwareentwicklung zu vereinfachen. Dabei stehen insbesondere die Protokolle, Konventionen und Verhaltensregeln des Verzweigens und Zusammenführens von Entwicklungspfaden im Mittelpunkt. Denn dadurch lassen sich komplizierte Verfahren und Vorschriften durch eine begrenzte Anzahl einfacher, leicht zu erkennender Beziehungen zwischen übergeordneten Softwareentwicklungseinheiten ersetzen.

Veranstaltungsort der CMConf ist das NH München-Dornach Messe- und Kongresshotel. Informationen zur Anfahrt finden sich online unter http://www.cmconf.de/....

Kontakt

Perforce Software
West Forest Gate, Wellington Road, Wokingham
-RG402AQ Berks
phronesis PR GmbH
Marcus Ehrenwirth, Magdalena Brzakala
E-Mail:
Kate Vaughan
Perforce Software Europe
E-Mail:
Social Media