Farbgestaltung auf Glas per Laser: Alternative und Ergänzung zum Siebdruck

Fleischle Siebdruckmaschinen präsentiert Weltneuheit auf Glasstec
Farbgestaltung auf Glas per Laser I (PresseBox) (Brackenheim, ) Das Unternehmen Fleischle Siebdruckmaschinen präsentiert auf der Glasstec (Halle 15, Stand G 03) vom 21. bis zum 25. Oktober in Düsseldorf eine absolute Weltneuheit: ein Verfahren zur Farbgestaltung auf Glas per Laser. Das zum Patent angemeldete Verfahren ist eine Alternative und Ergänzung zum Siebdruck - vor allem für Einzelstücke und Kleinserien. Mit dem Laserstrahl können beispielsweise Schriftzüge, Bilder oder Figuren aus einer Glasscheibe, auf der vollflächig Farbe aufgetragen ist, schnell, einfach und kostengünstig ausgebrannt werden.

Die Veredelung und der Einsatz des Baustoffes Glas liegen seit Jahren stark im Trend. Die Branche verlangt aber nach immer schnelleren, präziseren und günstigeren Produktionstechniken. Die Firma Fleischle Siebdruckmaschinen gibt nun pünktlich zur Glasstec 2008, der wichtigste Fachmesse der Glasindustrie, eine Antwort auf diese Anforderungen: ein Verfahren zur Farbgestaltung auf Glas mittels eines Lasers.

Das Verfahren verbindet die Vorteile des Siebdrucks mit denen der Laser-Markierung. Beim Ausbrennen befindet sich die getrocknete organische oder keramische Farbe auf der Rückseite des Glases. Dort wo der Laser auf die Farbe trifft, wird diese pulverisiert und somit entfernt, ohne dass das Glas beschädigt wird. So entstehen schnell, einfach und kostengünstig Schriftzüge, Bilder oder Figuren auf dem Baustoff Glas.

Auch das Einbrennen auf Glas ist mit einer speziellen keramischen laserfähigen Farbe möglich. Beim Einbrennen wird das Glas vollflächig oder im zu bearbeitenden Bereich beschichtet. Die Trocknung der Farbe erfolgt je nach Raumtemperatur in wenigen Minuten. Danach brennt der Laser die gewünschten Motive und Schriften ein, so dass eine dauerhafte Verbindung der Farbe mit dem Glas gewährleistet ist; der Rest der Farbe wird mit Wasser entfernt.

Der Geschäftsführer von Fleischle Siebdruckmaschinen Rudolf Fleischle über die Weltneuheit: „Das Laser-Verfahren ist eine einmalige Alternative und Ergänzung zum Glas-Siebdruck. Es eignet sich vor allem für Einzelstücke und Kleinserien sowie für grobe Raster wie Schriften und Figuren.“

Das Laser-Verfahren bietet zahlreiche Vorteile, die mit dem Siebdruck nicht zu erreichen sind. Rudolf Fleischle zählt auf: „Die Farbgestaltung per Laser ist wesentlich günstiger, da Druckschablonen und Siebe, sowie deren Transport, Pflege und Reinigung entfallen. Dies bedeutet kurze Rüstzeiten und beschleunigt den gesamten Druckprozess. Das Verfahren läuft nach der Programmierung über den PC eigenständig und vollautomatisch ab. Dies spart Personal und schließt Fehldrucke praktisch aus. So können beispielsweise Motive mit verschiedenen Farbtönen gedruckt werden, die exakt und ohne Versatz aufeinanderpassen.“

Seit über 30 Jahren entwickelt und fertigt das Unternehmen Fleischle Siebdruckmaschinen. Vor mehr als 20 Jahren spezialisierte sich das Unternehmen auf großformatige Flachglas-Siebdruckmaschinen und wurde in diesem Bereich zum Welt-Marktführer. Vor etwa fünf Jahren reifte im Unternehmen die Idee für das Laser-Verfahren. Fleischle präsentiert die Weltneuheit auf der Glasstec in Düsseldorf. Mit über 1.000 Ausstellern auf mehr als 65.500 Quadratmetern Ausstellungsfläche ist die Glasstec die wichtigste Fachmesse der weltweiten Glasindustrie und gibt einen Überblick über aktuelle Lösungen und Trends. Im Mittelpunkt stehen dieses Jahr energieeffiziente Glasprodukte und –anwendungen, neueste Ver- und Bearbeitungstechnologien, Solarprodukte sowie Innovationen rund um den Bereich technische Gläser.

Weitere Informationen: http://www.fleischle.com

Kontakt

Fleischle Siebdruckmaschinen eKfm
Fleiner Straße 5
D-74336 Brackenheim

Bilder

Social Media