Einfacher geht’s nicht: Plug & Weld - Anschließen & Schweißen

Technologischer Vorsprung und Zukunftssicherheit durch Einfachheit!
Bild-1 RV16L-FT-Laserroboter (PresseBox) (Obernburg, ) Durch kompromisslose Einfachheit und Flexibilität in der Anlagen- und Prozeßtechnik rechnet sich das Laserschweißen. Reis Robotics demonstriert dies mit einer neuen Baureihe von Laserkompaktschweißzellen.

Einfach, sicher, flexibel, kompakt, transportabel, wirtschaftlich – dies ist die Motivation für Reis Robotics, dem Anwender den ersten Schritt zum Laserschweißen so leicht wie möglich zu machen. Mit der neuen Plug & Weld-Laserkompaktschweißzelle gelingt der unkomplizierte Einstieg in ein Schweißverfahren mit viel Potential.

Das Interesse am Laserschweißen ist in den vergangenen Jahren sowohl bei Groß- als auch bei Kleinstunternehmen erheblich gestiegen. Dies ist begründet durch die Verfügbarkeit neuer Strahlquellen und Prozeßtechnik sowie dem Bestreben der Unter-nehmen sich einen technologischen und wirtschaftlichen Vorsprung vor dem Wettbewerb zu verschaffen. Auch werden die Vorteile des Laserschweißens gegenüber den konventionellen Lichtbogenschweißverfahren immer wichtiger. So können z.B. Produkte gefertigt werden, die mit herkömmlichen Schweißverfahren nicht realisierbar sind. Durch die wesentlich geringere Wärmeeinbringung minimiert man den Verzug der Bauteile und erzielt bessere Formtoleranzen. Zeit- und Kosteneinsparungen ergeben sich durch deutlich höhere Schweißgeschwindigkeiten sowie durch Reduzierung oder Entfall von Nacharbeit an den optisch hervorragenden Nähten mit geringer Verfärbungen und glatten Oberflächen. Zudem ermöglicht die verbesserte Zugänglichkeit am Bauteil eine große Anzahl komplexer Nahtgeometrien.

In vielen Fällen ist das Laserschweißen von 3D-Bauteilen mit einem Robotersystem einfach und kostengünstig zu realisieren. Anders aber als beim Laserschneiden trifft man beim Laserschweißen heute auf dem Markt vielfach auf wenig standardisierte Anlagenkonzepte, komplizierte Sonderlösungen oder auf wenig flexible Automaten. Anlagen für die 3D-Bearbeitung sind daher oft weder kompakt noch flexibel und auch nicht transportabel. Zudem ist die Lasersicherheit oftmals nur bedingt oder unter massiven Einschränkung in der Flexibilität gewährleistet.

Um die Vorteile einer Roboterlösung optimal umsetzen zu können hat Reis Robotics eine schlüsselfertige und transportable Laserkompaktschweißzelle entwickelt.
Auf der Basis des bewährten RV16L-FT-Roboters mit integrierter Strahlführung steht hiermit ein einheitliches Zellenkonzept in verschiedenen Ausführungsvarianten zur Verfügung. Anders als bei vielen anderen am Markt erhältlichen Systemen, stehen Flexibilität und Einfachheit gemeinsam mit geringen Betriebskosten bei der Plug & Weld-Laserschweißzelle im Vordergrund.




Die Vorteile der Plug & Weld-Laserkompaktschweißzelle auf einen Blick:

Einfach:
- Minimale Prozeßtechnik: Extrem kompakte, in die Roboterhand integrierte Bearbeitungsoptik. Durch Reduktion der optischen Elemente auf ein absolutes Minimum ergeben sich nach außen hin praktisch keine Störkonturen mehr (Zitat eines Anwenders: wo ist die Bearbeitungsoptik?)
- Einfache Programmierung: Das durchgängige Steuerungskonzept ermöglicht auch eine einfache Programmierung der Zusatzachsen um das Bauteil optimal positionieren zu können. Schweißpunktpositionen und komplexe Nahtverläufe können frei programmiert oder auch direkt von CAD-Daten erstellt werden. Hierzu stehen diverse Online- und Offline-Programmiermethoden sowie eine universelle G-Code Schnittstelle zur Verfügung. Sofern bereits vorhanden, kann der Anwender somit auch sein bisheriges Programmiersystem nutzen.

Sicher:
- Betreiber und Anlagenbediener müssen sich dank patentierter Laser-Spy-Sensorik von Reis-Lasertec keinerlei Gedanken mehr über die Lasersicherheit nach außen machen. Die Kabinenwände werden mit Laser-Spy-Sensoren überwacht und schalten im Fehlerfalle den Laser blitzschnell ab. Anders als bei fast allen am Markt erhältlichen Systemen, muß das Sicherheitskonzept nach einer Bauteiländerung oder einem Umprogrammieren nicht durch einen Experten neu bewertet werden.

Kompakt:
- Geringer Aufstellungsbedarf durch Einsatz sehr kompakter Komponenten und gute Integration in das Gesamtsystem.

Transportabel:
- Die komplette Zelle kann inkl. Laserstrahlquelle im montierten Zustand praktisch als komplette Einheit transportiert oder innerhalb eines Werkes verlagert werden. Hierdurch ergeben sich sehr kurze Installations- und Verlagerungszeiten.

Flexibel:
- Nur durch die Kombination der integrierten Strahlführung mit einer 6-ten Roboter-achse kann eine Prozessgasdüse, eine Sensorik oder optional auch eine Drahtzu-fuhr bahnorientiert bewegt werden. Dies ist mit einem Standardindustrieroboter gar nicht oder nur sehr eingeschränkt möglich.
- Unschlagbare Zugänglichkeit und minimale Störkonturen durch interne und scho-nende Verlegung der Faser im Roboterarm und sehr kompakte Optik.
- Der Einsatz von fasergeführten Lasern mit hoher Leistung bis 8000 W bei gleichzeitig hoher Strahlqualität ermöglicht das Schweißen von Werkstücken aus Baustahl, Edelstahl und Aluminium. Aufgrund der sehr gute Strahlqualität kann die Anlage optional auch noch zum 3D-Schneiden eingesetzt werden.
- Die Materialzuführung und Bauteilepositionierung kann wahlweise manuell, teil-
oder vollautomatisiert über Drehtisch oder verschiedene Dreh- und Schwenkachs-systeme erfolgen. Die Absicherung des Einlege- und Entnahmebereiches für den Bediener erfolgt wahlweise über Rolltor oder Lichtschranke.

Wirtschaftlich:
- Auf Jahre hinaus wirtschaftlich, flexibel und zukunftsfähig durch höchste Laser-strahlqualität und sehr robusten Aufbau. So kann z.B. auch die Gewährleistung für den Laser auf 5 Jahre erweitert werden.
- Geringe Betriebskosten durch hohe Energieeffizienz der fasergeführten Festkörperlaser (Wirkungsgrade von ca. 30% realisierbar). Zusätzlich sind diese Systeme auf Jahre hinaus sehr wartungsarm.
- Durch die Integrierte Strahlführung und die spezielle Softwarefunktion „MINMO-VE“ kann in sehr vielen Fällen auf den Einsatz eines aufwändigen und teuren Scannersystems verzichtet werden.

Die Vorteile der neuen Plug & Weld – Laserschweißzelle ergeben sich für den Anwen-der durch die geschickte Kombination zuverlässiger Einzelkomponenten. Dies bedeutet für den Anwender Zukunftssicherheit und Wirtschaftlichkeit für die Ferti-gung von Groß-, Mittel- aber auch Kleinserienprodukten. Die Anwender sind sowohl im Bereich Job-Shop / Lohnfertiger, Kleinstunternehmen aber auch in der Automobilzulieferindustrie oder allgemeine Industrie zu finden. So können z.B. Schaltschränke, Verkleidungsteile, Blechgehäuse, Spülbecken, umgeformte Rohre, Karosserie- und Antriebskomponenten, Leuchten, Lüfterräder, Abgasrohre oder Fahrzeugsitze geschweißt werden.

Kontakt

KUKA Industries GmbH & Co. KG
Walter-Reis-Str. 1
D-63785 Obernburg
Petra Reus
Reis GmbH & Co. KG Maschinenfabrik

Bilder

Social Media