SECUDE AuthenteMail an erster Stelle beim Interoperabilitätstest des BSI

Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) empfiehlt den Einsatz von SECUDE AuthenteMail 3.0 im Behördenumfeld
(PresseBox) (Zürich/Darmstadt, ) das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik hat die aktuelle Version der zertifikatsbasierenden eMail-Sicherheitslösung SECUDE AuthenteMail an die erste Stelle ihrer Empfehlungsliste gestellt. Das Bundesministerium des Innern empfiehlt nur erfolgreich geprüfte, interoperable Produkte für den Einsatz in der Bundesverwaltung zu beschaffen.

eMail stellt heute die am häufigsten genutzte Internet-Kommunikation dar. Zum Schutz der eMail Kommunikation über das Internet empfiehlt das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) den Einsatz von kryptographischen Verfahren. Diese stellen durch Verschlüsselung die Vertraulichkeit der Nachricht und durch digitale Signatur deren Integrität und Authentizität sicher. Zertifizierungsstellen gewährleisten dabei die digitale Identität der Kommunikationspartner.

Der im ersten Quartal diesen Jahres durchgeführte Interoperabilitätstest des BSI bestätigt einmal mehr die hohe Interoperabilität von SECUDE AuthenteMail.

Mit SECUDE AuthenteMail können Kommunikationspartner auf sichere Weise eMails austauschen, auch wenn unterschiedliche eMail-Client-Systeme (Mischbetrieb) eingesetzt werden. Die einzige Bedingung ist, dass diese entweder S/MIME, in Verbindung mit den für SPHINX definierten Standards, oder aber PGP als Standard unterstützen. Der Erzeuger einer signierten oder verschlüsselten eMail muss daher die Komponenten der Kommunikationspartner nicht kennen, um für sie verständliche Datenformate zu erzeugen. Die Schnittstellen (Protokolle und Formate) werden von Internet-Standards (RFCs, Request for Comments) definiert, die den Programmierern zur Verfügung stehen. Die Bundesregierung der Bundesrepublik Deutschland formuliert diesen Zusammenhang in ihrem Beschluss vom 16.01.2002 als horizontale Interoperabilität.

Weitere Informationen:

Weitere Informationen:
Bundesamt für Sicherheit
in der Informationstechnik
Godesberger Allee 185 – 189
53175 Bonn
http://www.bsi.bund.de/...

Secude it security GmbH
Rautistrasse 75
8048 Zürich
Schweiz
Fon +41 14 04 82 00
Fax +41 14 04 82 01
info@secude.com
www.secude.com

Secude it security GmbH
Dolivostraße 11
64293 Darmstadt
Deutschland
Fon +49 61 51 - 8 28 97–0
Fax +49 61 51 - 8 28 97–26
info@secude.com
www.secude.de

Pressekontakt:
Robert Luther
Marcom Manager
Fon: +49 61 51 - 8 28 97-18
Fax: +49 61 51 - 8 28 97-26
robert.luther@secude.com

Kontakt

SECUDE AG
Werftestrasse 4 A
CH-6005 Luzern
Social Media