US-Bundesstaat Louisiana steuert Verwaltung mit SAP

(PresseBox) (Walldorf, ) Der US-Bundesstaat Louisiana setzt für seine Beschaffungsprozesse und das Finanzmanagement künftig auf SAP. Mit der Einführung der SAP-Software, die unter anderem die Lösung SAP ERP Financials und das Paket SAP Procurement for Public Sector umfasst, wurde bereits begonnen. Die Ankündigung erfolgte auf der Jahreskonferenz der NASCIO (National Association of State Chief Information Officers), die vom 21. bis 24. September 2008 im US-amerikanischen Milwaukee stattfindet.

Der Bundesstaat beschäftigt rund 50.000 Bedienstete und verantwortet ein jährliches Beschaffungsvolumen von etwa acht Milliarden US-Dollar. Die Wahl fiel nach einem strengen Auswahlverfahren, an dem sich auch die IT-Anbieter Oracle und CGI beteiligten, auf SAP. Ein zentrales Entscheidungskriterium waren hierbei die niedrigen Gesamtbetriebskosten. Die Administration legte zudem besonderen Wert auf Erweiterungsfähigkeit und Flexibilität, um die Software an zukünftige Anforderungen anpassen zu können. Unter anderem musste sichergestellt werden, dass die neuen IT-Systeme die hohen staatlichen Anforderungen an das Management von Fördermitteln im Straßenbau unterstützen. Die neue Software bietet dazu eine vollständige Sicht auf alle Finanz- und Verwaltungsabläufe, unterstützt die Vermögensverwaltung und kann in die bestehende Personalmanagement-Anwendung SAP ERP HCM integriert werden. Dadurch entstehen durchgängige und effiziente Verwaltungsprozesse, um Entscheidungen auf einer umfassenden Informationsbasis treffen zu können.

Die Implementierung der Lösungen erfolgt in enger Zusammenarbeit mit dem Fachbereich für Verkehrswesen und Entwicklung (Louisiana Department of Transportation and Development). Die Software soll in der gesamten Landesverwaltung von Louisiana eingesetzt werden.

Kontakt

SAP AG
Hasso-Plattner-Ring 7
D-69190 Walldorf
Sven Kahn
Burson-Marsteller
Evan Welsh
SAP AG
Social Media