Stadtsparkasse München und NCR stellen mit dem mobilen Geldautomaten die Bargeldversorgung auf dem Oktoberfest sicher

Auf dem größten Volksfest der Welt ist Bargeld nach wie vor Trumpf / Flexible Geldautomaten schaffen Kundennähe an filialfremden Orten
O'zapft is: Festwirt Ludwig Hagn (Mitte) beim (PresseBox) (Augsburg / München, ) Auf dem diesjährigen Oktoberfest wird für Besucher die Verfügbarkeit von Bargeld wieder eine "Maß gebende" Rolle spielen. Nach den Erfahrungen der Vorjahre werden auf der Wiesn 2008 die über sechs Millionen erwarteten Besucher rund sechs Millionen Maß Bier trinken sowie 500.000 Brathähnchen verzehren und dabei knapp 60 Millionen Euro ausgeben. Der Bargeldbedarf der Besucher ist dementsprechend hoch, denn weder die Maß noch die Hähnchen gibt's auf Kredit. Für einen bequemen Bargeldnachschub direkt auf der Wiesn sorgt in diesem Jahr erstmals ein mobiler NCR Personas 71 Geldautomat der Stadtsparkasse München.

Wenn Hunger und Durst auf dem Oktoberfest nicht nachlassen, darf auch die Geldquelle nicht versiegen, denn ganz abgesehen von den zahlreichen Fahrgeschäften und Wiesn-Buden akzeptieren die Festzelte ohne Sondervereinbarung nur Cash und keine Kartenzahlung. Ärgerlich für denjenigen, der dann erst die nächste Bankfiliale aufsuchen muss, um seine Reserven aufzufüllen. Um Wiesn-Besuchern den Zugang zu Bargeld möglichst einfach zu gestalten, steht in diesem Jahr am Wiesn-Eingang Mozartstraße ein Geldautomat der Stadtsparkasse München.

"An einem Oktoberfest-Tag rechnen wir mit durchschnittlich gut 1.000 Transaktionen. Mit der täglichen Befüllung stellen wir das hohe Volumen an Abhebungen sicher", erläutert Joachim Ebener, IT-Vorstand der Stadtsparkasse München. "Wir freuen uns, den Oktoberfestbesuchern diesen bequemen Bargeld-Service bieten zu können. Hiervon werden neben den Stammgästen aus den Euro-Ländern insbesondere die Besucher aus Ländern wie der Schweiz, den USA, Großbritannien, Kanada, Australien und Osteuropa profitieren, da sie vorab kein Bargeld zu wechseln brauchen."

"Immer wieder fragen uns Gäste aus aller Welt, ob sie mit Kreditkarte bezahlen können. Für sie ist der neue Geldautomat äußerst hilfreich, um sich Bargeld zu besorgen", betont Ludwig Hagn, Ehrenpräsident des Bayerischen Hotel- und Gaststättenverbandes und seit fast 50 Jahren Festwirt auf dem weltweit größten Volksfest.

Der Geldautomat NCR Personas 71 ist auf besonders stark frequentierte Standorte ausgelegt und verfügt über wetterfeste und besonders robuste Eigenschaften, die sowohl einen festen als auch temporären Einsatz wie auf Open-Air-Konzerten, Sportveranstaltungen oder Volksfesten à la Oktoberfest ermöglichen. Das SB-System lässt sich nach Bedarf schnell aufstellen. Voraussetzung ist lediglich ein Stromanschluss. Das unbefugte Entfernen des Geldautomaten verhindert der Betonsockel, in dem das kompakte SB-System verankert ist. Darüber hinaus bietet beispielsweise ein auffallend geformter Eingabeschlitz (Fraudulent Device Inhibitor) besonderen Sicherheitsschutz gegen Manipulationen am Geldautomaten. Durch die 4-seitige Ummantelung ist der NCR Personas 71 Geldautomat bereits von weitem als solcher erkennbar und bildet daher auch einen markanten Treffpunkt. Die einfache und mehrsprachige Bedienung macht es auch ausländischen Kunden leicht, direkt vor Ort an Bargeld zu gelangen.

"Mit der Installation eines mobilen Geldautomaten auf dem Oktoberfest beweist die Stadtsparkasse eindrucksvoll Kundenservice und -nähe", so Wolfgang Kneilmann, Managing Director NCR Central Europe. "Unsere flexiblen SB-Lösungen ermöglichen den Besuchern bequeme Bargeldversorgung fernab einer Filiale und sichern der Stadtsparkasse zusätzlich Transaktionsvolumen."

Die Stadtsparkasse München verfügt bereits über langjährige Erfahrung im Betrieb von Geldautomaten an stark frequentierten Plätzen; hierzu zählen zwölf freistehende Geldautomaten in Münchner U-Bahnhöfen, die auch während des Oktoberfests für Auszahlungen zur Verfügung stehen.

Kurzportrait Stadtsparkasse München

Jeder zweite Münchner vertraut in Geldfragen auf die Stadtsparkasse München. Der Marktführer unter den Münchner Banken im Privatkundenbereich bietet mit 91 Geschäftsstellen, 49 SB-Servicestellen sowie 43 Kompetenz- und BeratungsCentern das dichteste Filialnetz aller Kreditinstitute im Stadtgebiet. Mit ihren Partnern aus der Sparkassen-Finanzgruppe, dem größten Finanzverbund Deutschlands, verfügt die Stadtsparkasse München über das gesamte Spektrum von Finanzdienstleistungen, Anlagemöglichkeiten und Finanzierungsformen.

Mit rund 830.000 Kunden und einer durchschnittlichen Bilanzsumme (DBS) von 14,9 Milliarden Euro ist sie die größte bayerische und fünftgrößte deutsche Sparkasse (Stand 31.12.2007). Das 1824 gegründete Kreditinstitut beschäftigt rund 2.400 Mitarbeiter und 240 Auszubildende. Als Sparkasse engagiert sie sich in besonderem Maße im gesellschaftlichen und kulturellen Bereich für den Standort München.

Kontakt

NCR GmbH
Ulmer Straße 160
D-86156 Augsburg
Constanze Ehrt
NCR GmbH
PR Manager Central and Eastern Europe
Andrea Gantikow
Flutlicht GmbH
Veit Kolléra
Flutlicht GmbH
Dr. Joachim Fröhler
Pressesprecher

Bilder

Social Media