Formel 1 Feeling im Wiener Prater: Tele2 Art of Cart Trophy Vienna 2008

Tele2 Art of Cart Trophy Vienna 2008: Eine grandiose Kulisse und eine atemberaubende Renn-Strecke mitten in Wien
Highspeed Promi Team Deutschland v.l.n.r.:Regisseur Fitz van Thom, Rennfahrerin Jackie Weiss, Ralleyfahrer Freddy Leitner, TV-Star Christian Storm, Sportmanager Dieter Pilz, Schauspieler Joe Rabl und Formel3 Teamchef Thomas Rössler.Im Kart: SAT-Juror Kele (PresseBox) (Wien, ) Am Wochenende fand Wiens einzigste (und einzigartige) Motorsportveranstaltung im Prater statt und verbreitete Formel 1-Feeling. Racing pur! Auf der anspruchsvollen, atemberaubenden Strecke fighteten 20 Teams mit fast 200 Fahrern aus Wirtschaft, Society und Medien um den Siegerpokal.

Zum ersten Mal war auf der begehrten Tele2 ART OF CART- Trophy auch ein deutsches Promi-Team dabei, das ein im Januar startendes Kinoprojekt um Le Mans promotet. Das Kart mit der deutschen Flagge und seinen Protagonisten (Serien-Star Christian Strom (Lenßen und Partner), SAT1-Juror Kelechi Onyele (SAT1-Show „You can dance“), Joe Rabl (Hollywoodparts in Godzilla oder U571) und Fitz van Thom (Regisseur) wurden von dem Rennsportnachwuchstalent Jackie Weiss und dem jüngsten Formel3 Teamchef, Thomas Rössler unterstützt) war ein begehrtes Objekt der Medien. Sogar ein deutscher TV Sender begleitete das Team während der drei Tage in Wien.

Unter der Moderation von den bekannten österreichischen Sportreportern Edi und Adi, kämpfte das deutsche Team gegen andere Prominente wie Christian Clerici, Albert Fortell, Christoph Fälbl, Oliver Stamm, Balazs Ekker, Michael Konsel u.v.m.
Unter der Leitung des „Ecclestone“ der Art of Cart, Peter Saliger durften die Zuschauer an den zwei Tagen 12 Einzelrennen bestaunen. Die VIP`s kämpften oftmals mit dem Messer zwischen den Zähnen und schenkten sich nichts. Bei Toprundenzeiten oder spektakulären Überholmannövern machten immer wieder die rennsporterfahrenen Jackie Weiss und Thomas Rössler von sich Reden- aber auch Serien-Star Christian Storm stand dem nichts nach und scheint für die Dreharbeiten schon bestens gerüstet.

In der Endabrechnung reichte es für das vom Sponsor TW Steel
unterstützte „Promiteam Germany“ nicht zu einem „Stockerlplatz“, dennoch genoss man die Siegerparty vor dem Riesenrad. Dabei hörte man, dass auch schon einige deutsche Grosstädte ihr Interesse an einer ähnlichen Veranstaltung bekundeten.

Weitere Infos: http://blog.tele2.at/...

Kontakt

Speed Magazine Agency
Kaiserstrasse 118 - 120
D-61169 Friedberg
Elisabeth Weiss
Presseabteilung
Social Media