Kostengünstige Zählerablesung mit drahtlosen Sensornetzen

(PresseBox) (Erlangen/Nürnberg, ) Das Fraunhofer-Institut für Integrierte Schaltungen IIS stellt auf der Messe und Konferenz »Metering Europe« in Amsterdam seine anpassungsfähige Sensornetztechnologie für Mess-, Überwachungs- und Steuerungsanwendungen vor.

Softwarebasis des drahtlosen Sensornetzes des Fraunhofer IIS ist ein energiesparendes Protokoll, das so genannte »Slotted Mac«. Auch optimierten die Fraunhofer-Wissenschaftler die dazu gehörige Hardware: der Sensorknoten ist klein, braucht wenig Energie und ist anpassungsfähig an kundenspezifische Sensornetzlösungen.

Diese innovative Technologie lizenzierte die österreichische Firma VERAUT - Verfahrens- und Automationstechnik GmbH, um damit ihre VERISM Produktreihe zu entwickeln. Das in Linz (Österreich) ansässige Unternehmen stellt u. a. Datenlogger und Übertragungsgeräte für die Erfassung des Gas-, Wasser- und Wärmeverbrauchs her. »Mit den Fraunhofer- Sensornetzwerken sammeln wir wesentlich kostengünstiger Energiedaten als vorher«, freut sich Geschäftsführer Patrick Sonnleitner.

Während bislang zum drahtlosen Auslesen für jeden einzelnen Haushaltszähler ein GSM-Modul gebraucht wurde, sind die Zähler jetzt mit Funkknoten bestückt. Diese übermitteln die Daten drahtlos an einen Masterknoten, der sie gesammelt über die Stromleitung mittels PLC (Power-Line-Communication) an einen Zentralserver weiterschickt. VERAUT setzt die Fraunhofer-Technik bereits in Pilotprojekten für die Oberösterreichische Ferngas AG, die Linz AG und die Wien Energie Gasnetz GmbH ein.

Bei der Wien Energie laufen derzeit 200 Testzähler seit drei Monaten völlig störungsfrei. Der Referatsleiter Großgasmessung und Zählermontage, Herbert Schwab, dazu: »Der größte Vorteil für uns liegt bei der Zählerstandsablesung. Bisher müssen Montageteams einmal im Jahr mit häufig sehr langen Anfahrtswegen die Zähler vor Ort in allen Haushalten überprüfen. Nun bekommen wir tagesaktuelle Daten elektronisch übertragen.« Dieser Zählerstand ist viel aussagekräftiger für die Bedürfnisse der Verbraucher als der Jahresdurchschnitt. Das genauere Ablesen kann zukünftig auch in eine genauere Abrechnung einfliesen und die für den Kunden überhöhte Vorauszahlungen überflüssig machen. Schwab weiter: »Auch unsere Kunden bekommen die genauen Daten von uns und haben damit selbst eine bessere Überprüfungsmöglichkeit. Sie sehen genau wie viel Gas sie an welchem Tag genutzt haben und können daraufhin gezielte Sparmaßnahmen ergreifen.«

Die Netzwerklösung des Fraunhofer IIS lässt auch eine bidirektionale multi-hop Kommunikation zu. So können Kommandos, wie beispielsweise die automatische Sperrung und Wiederinbetriebnahme von Zugängen, über mehrere Funkknoten weitergegeben werden.

Besuchen Sie uns auf der Metering Europe vom 22. - 24. September 2008 in Amsterdam, Stand I06

Kontakt

Fraunhofer-Institut für Integrierte Schaltungen IIS
Am Wolfsmantel 33
D-91058 Erlangen
Karin Loidl
Marc Briele
Presse und Öffentlichkeitsarbeit
Social Media