Heißer Herbst am MST-Standort Dortmund

Anmeldung zur "MST-Regionalkonferenz NRW 2008: spezial" und zum "Werkstoffdialog NRW 2008" noch möglich
(PresseBox) (Dortmund, ) In diesem Herbst lädt das Dortmunder Netzwerk der Mikro- und Nanotechnologie zu zwei Veranstaltungen ein. Unter dem Motto "Energieeffizienz durch Mikro- und Nanotechnologie" findet am 27. Oktober die "MST-Regionalkonferenz NRW 2008: spezial" im Signal Iduna Park Dortmund statt. Drei Wochen später, am 17. November, öffnet die PHOENIX Halle Dortmund ihre Tore für den "Werkstoffdialog NRW 2008".

In den vergangenen Jahren hat sich Dortmund einen Ruf als Zentrum für Mikro- und Nanotechnologie erworben. Mit zahlreichen Unternehmen aus der Wachstumsbranche und dem Kompetenzzentrum MST.factory dortmund ist der Standort gut aufgestellt - und nimmt in Europa eine Spitzenposition ein. Kein Wunder, dass Mitte Februar bereits die 1. NRW Nano-Konferenz erfolgreich in Dortmund ausgerichtet wurde. Mit der "MST-Regionalkonferenz NRW 2008: spezial" und dem "Werkstoffdialog NRW 2008" finden in diesem Herbst noch zwei weitere wichtige Veranstaltungen der dynamischen Wachstumsbranche MST statt.

MST-Regionalkonferenz NRW 2008: spezial
Von Haushaltsgeräten über Smart Living bis hin zum Bereich Automotive - der effiziente Einsatz von Energie ist derzeit eines der wichtigsten Themen in der Gesellschaft wie der Wirtschaft. Am Montag, dem 27. Oktober 2008, macht die "MST-Regionalkonferenz NRW 2008: spezial" im Businessclub 09 im Signal Iduna Park Dortmund einen Tag lang die Bedeutung neuer Technologien für eine effizientere Energienutzung deutlich. Namhafte Referenten aus Politik, Wirtschaft und Forschung zeigen anhand von konkreten Beispielen auf, welche Lösungen die Mikro- und Nanotechnologie bieten. Das Motto der Veranstaltung - "Energieeffizienz durch Mikro- und Nanotechnologie" - wird in drei Sessions zu den Themenfeldern Sensorik, Oberflächen und Produktion aufgegriffen. Die MST-Regionalkonferenz findet bereits zum fünften Mal in Dortmund statt und hat sich in den vergangenen Jahren als wichtige Plattform für Hersteller und Anwender etabliert. Organisiert wird die Konferenz vom dortmund-project, der MST.factory dortmund und dem Fachverband für Mikrotechnik IVAM mit Unterstützung des Instituts für Roboterforschung (IRF) Dortmund. Die Anmeldung ist noch bis zum 15. Oktober unter www.mikrotechnik-dortmund.de möglich.

Werkstoffdialog NRW 2008
Sein Innovationspotenzial im Bereich Neue Materialien und Werkstoffe präsentiert das Land bei der diesjährigen Neuauflage des "Werkstoffdialogs NRW" am Montag, dem 17. November 2008. Im Fokus der Veranstaltung in der PHOENIX Halle Dortmund stehen die Themenfelder Oberflächentechnologie und Funktionsmaterialien. Experten aus Forschung, Wirtschaft und Politik präsentieren neue Anwendungsmöglichkeiten sowie aktuelle Trends und Entwicklungen. Die Veranstaltung richtet sich an Unternehmen und Wissenschaftler, die den direkten Kontakt zu den Entwicklern neuer Werkstoffe und Spezialisten für Oberflächentechnologien suchen. Dass der Werkstoffdialog, der künftig an wechselnden Orten ausgerichtet werden soll, in diesem Jahr in Dortmund stattfindet, ist kein Zufall - der Standort und die Region sind in diesem Bereich gut aufgestellt. Auch der Veranstaltungsort weist auf die Kompetenz vor Ort hin: Das ehemalige Hochofen- und Stahlwerksgelände PHOENIX entwickelt sich derzeit zu einer der ersten Adressen für Mikro- und Nano-, Produktions- und Informationstechnologie. Veranstalter des "Werkstoffdialogs NRW 2008" ist die Wirtschaftsförderung Dortmund gemeinsam mit der MST.factory dortmund und dem Fachverband für Mikrotechnik IVAM. Die Anmeldung ist noch bis zum 31. Oktober unter www.werkstoffdialog.de möglich.

Die ausführlichen Programme und weitere Informationen zu beiden Veranstaltungen sowie die Formulare zur Anmeldung finden Sie im Internet unter www.mikrotechnik-dortmund.de und www.werkstoffdialog.de.

Kontakt

dortmund-project
Töllnerstr. 9-11
D-44122 Dortmund
Pascal Ledune
Pressesprecher
E-Mail:
Social Media