Pressekonferenz in Prag

Havelland-Wind GmbH, Händler für Photovoltaik und Ministerpräsident M.Platzeck präsentieren "anton control"
Fürst kehler Fürst 400 (PresseBox) (Wustermark, ) .
Mit Ministerpräsident Platzeck in Prag und Bratislava

Vom 30.09.2008 bis 03.10.2008 besuchen mehrere brandenburgische Unternehmer gemeinsam mit Ministerpräsidenten Matthias Platzeck und weiteren politischen Repräsentanten aus Brandenburg die Tschechische Republik und die Slowakei.

Zu den mitreisenden brandenburgischen Unternehmern gehört auch Solargroßhändler Fred Kehler von der Havelland-Wind GmbH. Auf einer Pressekonferenz in Prag wird er gemeinsam mit seinen tschechischen Partnern von der ILV s.r.o. über ihre erfolgreiche bilaterale Zusammenarbeit berichten.

Erfahrungen an andere weiter geben

(MP) Die Havelland-Wind GmbH unterhält seit 2007 intensive Kooperationsbeziehungen zum tschechischen Unternehmen ILV s.r.o. Im Rahmen der Besuchsreise werden sich die Geschäftsführer beider Unternehmen in Prag treffen und Interessierte über ihre Erfahrungen bei der bilateralen Zusammenarbeit unterrichten.

Zum Abschluss des Besuches in Prag werden sie in den Mittagsstunden des 1.Oktober 2008 auf einer internationalen Pressekonferenz das Ergebnis ihrer Gemeinschaftsarbeit vorstellen. An der Pressekonferenz nehmen neben Ministerpräsident Matthias Platzeck auch weitere tschechische und deutsche wirtschaftspolitische Repräsentanten teil.

Gemeinschaftsprojekt anton control

Zum wichtigsten Ergebnis der Zusammenarbeit beider Unternehmen zählten die Entwicklung, Fertigung und weltweite Vermarktung von "anton control". Bei "anton control" handelt es sich um ein innovatives multifunktionales PV- Kontroll- System. So konnte "anton control" in nur wenigen Monaten zur Marktreife gebracht werden. Der offizielle Start der weltweiten Vermarktung durch die havelland-Wind GmbH erfolgt am 1.Oktober 2008 in Prag auf der Pressekonferenz.

Das PV- Kontroll- System "anton control" ist ein System zur anlagenspezifischen Erfassung der Ertragswerte sowie der Servicedaten von PV- Anlagen. Weiterhin zeigt "anton control" dem Betrachter an, wieviel Kilogramm bzw. Tonnen CO2 aktuell durch die PV- Anlage eingespart werden.

Damit fördert das Kontrollsystem in hohem Maße das Bewusstsein zur intensiveren Nutzung der Sonnenenergie. Im Ergebnis vereint "anton control" die nötige Anlagenkontrolle mit der gezielten Bewusstseinsbildung für künftig noch mehr Sonnenenergienutzung.

Initiative "Brandenburger PV-Syteme für Tschechien"

Eine weitere erfolgreiche Zusammenarbeit beider Unternehmen besteht in der gemeinsamen Vermarktung von PV-Systemen und Baugruppen. Die ILV s.r.o.installiert seit Ende 2007 PV- Anlagen in der Tschechischen Republik. Alle dazu notwendigen Komponenten und das notwendige technische Know how für die Installation von Solarstromanlage erhält das Unternehmen von ihrem deutschen Partner. Diese erfolgreiche Zusammenarbeit konnte in den zurückliegenden Monaten stetig ausgebaut werden. Zwischenzeitlich zeugen zahlreiche Referenzobjekte in der Tschechischen Republik von der guten Zusammenarbeit beider Unternehmen.

In der Zukunft möchte die Havelland- Wind GmbH noch stärker PV-Produkte von brandenburgischen Herstellern an die ILV s.r.o. nach Tschechien liefern.

Denn die Geschäftsführer beider Unternehmen wissen, dass durch die Politik der kurzen Wege brandenburgische Solarprodukte über beide Handelshäuser auf dem tschechischen Markt platziert werden können.

Solarallianz Berlin- Brandenburg

"Wenn auch gegenwärtig noch eine große nationale wie auch internationale Nachfrage nach deutschen PV-Modulen besteht, so kann sich das bald ändern", zeigt sich Fred Kehler überzeugt. "Dann müssen die regionalen Strukturen bereits stehen und funktionieren", so Fred Kehler.

Doch da sieht er bei den brandenburgischen PV-Produzenten noch Aufklärungs- und Überzeugungsbedarf. So meint er weiter: "Brandenburger Solarmanufakturen werden künftig aber nicht an am Markt gut platzierten regionalen Solargroßhändlern vorbeikommen" Deshalb rechnet er hier in der Zukunft auch auf die weitere Unterstützung der Landespolitik und anderer gesellschaftlicher Träger und Einrichtungen in Brandenburg.

"Ich stelle mir für die Zukunft eine wesentlich bessere Zusammenarbeit der brandenburgischen Solarproduzenten, -händler und Solarteure vor. Bei einer besseren Zusammenarbeit sehe ich nicht nur für jeden einzelnen Partner Vorteile, sondern wir können so als heimische Unternehmen den Solarstandort Brandenburg insgesamt stärken und diesen auch für die Zukunft wettbewerbsfähig halten", so Fred Kehler anlässlich seiner Rede zur Eröffnung des neuen Firmensitzes Mitte April 2008.

Dank an die Organisatoren der Reise

Vor den Mitgliedern der brandenburgischen Unternehmer- Delegation liegen ereignisreiche Tage. Tage, die sie für die Anbahnung und Pflege von Geschäftsbeziehungen zu tschechischen und slowakischen Unternehmern sowie wirtschaftspolitischen Repräsentanten nutzen werden.

Die sie begleitenden brandenburgischen Politiker und Wirtschaftsfunktionäre werden sie, wie schon bei anderen vom Land organisierten Unternehmerreisen ins Ausland, dabei nach Kräften unterstützen. Ein gutes Beispiel für ein erfolgreiches Zusammenspiel von regionaler Wirtschaft und Landespolitik.

Kontakt

Sonnenkonzept GmbH
Wichernstr. 22
D-14656 Brieselang
Dipl. Ing. (FH) Hans-Jürgen Wodtke
wodtke media
Öffentlichkeitsarbeit

Bilder

Social Media