EU-Richtlinie INSPIRE: Preludio als Auftakt zur GDI

Neue Software zum Management von Metadaten
(PresseBox) (Karlsruhe, ) Beim Aufbau von Geodateninfrastrukturen (GDI) kommen Metadaten eine entscheidende Bedeutung zu. Sie liefern notwendige Informationen über Inhalte und Struktur der eigentlichen Geodaten. Die jüngste Version der Software Preludio des Karlsruher IT-Spezialisten disy zum Management solcher Metadaten bietet eine Web 2.0-Oberfläche zur intuitiven Nutzung und beachtet zugleich notwendige Standards von OGC und ISO.

Mit der 2007 in Brüssel beschlossenen EU-Richtlinie INSPIRE soll der Aufbau von Geoda-teninfrastrukturen (GDI) in ganz Europa voran gebracht werden. Nach den Vorgaben von INSPIRE ist jede Bundes-, Landes- und kommunale Behörde in den kommenden Jahren verpflichtet, ihre geographischen Daten anderen amtlichen Stellen sowie mit Einschränkun-gen auch der Öffentlichkeit mittels netzbasierter Dienste zugänglich zu machen. Dies betrifft vor allem so genannte Geofachdaten, beispielsweise aus dem Umweltbereich, aber auch jede andere Art fachlicher Daten mit einem geographischen Bezug.

Der von INSPIRE vorgesehene Einstieg in eine solche GDI ist der Aufbau von Metadaten-diensten, die noch nicht die Daten selbst, wohl aber Informationen über die Daten im Internet zur Verfügung stellen. Das vom Karlsruher IT-Spezialisten disy jetzt auf der Fachmesse Inter-geo in einer neuen Version vorgestellte Werkzeug Preludio 2.0 zum Management von Metadaten hilft, die Anforderungen von INSPIRE zu erfüllen. Mit dieser webbasierten Anwen-dung können Metadaten nach den internationalen Standards ISO 19115/19119 recherchiert, bearbeitet und verwaltet werden. Auch der Austausch der Metadaten mit übergeordneten Portalen, wie dem Geoportal des Bundes oder dem Portal U der deutschen Umweltverwaltung ist über die bereits integrierte, neue CS-W 2.0.2 Schnittstelle des OGC (Open Geospatial Consortiums) möglich.

Eine mit zahlreichen Techniken des Web 2.0 ausgestattete Oberfläche sorgt zugleich für eine einfache Bedienung. Die Standard-Edition, mit der sich selbstständig erste Erfahrungen im Umgang mit Metadatenstrukturen machen lassen, verursacht in der nicht-kommerziellen Nutzung zudem keinerlei Lizenzkosten. Die erweiterte Version disy Preludio Professional bietet die Möglichkeit, eigene Metadaten-Profile einzurichten sowie eine direkte Oracle- oder ArcSDE-Anbindung. Die Experten von disy, einem der größten deutschen Softwarehersteller von IT-Lösungen für Umwelt- und Geodaten, unterstützen ihre Kunden darüber hinaus bei der Integration von Preludio in deren IT-Infrastruktur und Arbeitsprozesse.

INTERGEO 2008
disy Informationssysteme GmbH
Halle 5, Stand 5.301

Kontakt

Disy Informationssysteme GmbH
Ludwig-Erhard-Allee 6
D-76131 Karlsruhe
Frauke Tietz
Environment.Reporting.GIS
Leiterin Marketing
Social Media