International Business Systems weiter im Aufwind

Softwarehaus baut den Nettogewinn in Q 1/2004 bei konstantem Umsatz und Rohertrag aus - Vierteljahreswerte auf einer Line mit positiver Prognose für das laufende Gesamtjahr
(PresseBox) (Hamburg, ) Die von International Business Systems (IBS) vorgelegten Ergebnisse aus den Monaten Januar bis März 2004 bestätigen die erfreulich positive Entwicklung des Unternehmens. So hat der renommierte Anbieter von kommerziellen Software-Systemen, Beratungen und Services im ersten Quartal des Jahres bei konstantem Umsatz (63,66 Mio Euro) und Bruttogewinn (22,34 Mio Euro) das Ergebnis nach Zinsen und Steuern auf 900.000 Euro erhöht. Damit hält International Business Systems den Fahrplan ein für das prognostizierte Erreichen eines weiter verbesserten Gesamtergebnisses nach Zinsen und Steuern für das Geschäftsjahr 2004.

(*alle Euro-Angaben entsprechen 1 Schwedische Krone = 0.10947 Euro)


Erfolg setzt sich fort

International Business Systems geht vor dem Hintergrund einer vertieften Zusammenarbeit mit der IBM von dem weiteren Ausbau der internationalen Marktreichweite aus. Bei der zum Ende des ersten Quartals verabschiedeten strategischen Allianz geht es um das Angebot komplett integrierter Supply Chain-Lösungen aus einer Hand, die bei mittelständischen Anwenderunternehmen zu niedrigen Kosten, verbesserter Effizienz entlang der Wertschöpfungskette und gesteigerter Wirtschaftlichkeit führen sollen.

"In einem nach wie vor schwachen Marktumfeld ist IBS mit einem besseren Ergebnis als im Vorjahr an den Start gegangen", erklärt CEO Magnus Wastenson. "Nach unserer Einschätzung wird sich die Marktlage mit dem fortschreitenden Jahr noch günstiger darstellen. Unsere Prognose, die eine Gewinnverbesserung für das gesamte Jahr 2004 vorsieht, hat nach wie vor Bestand."

Kontakt

IBS International Business Systems GmbH
Deelbögenkamp 4c
D-22297 Hamburg
Birgit Volkmann
Marketingleiterin
Social Media