LIS AG übernimmt IBS AG

WinSped gewinnt Touren- und Laderaumoptimierung hinzu
(PresseBox) (Greven, ) Mit Wirkung zum 1. September 2008 hat die LIS AG, Greven, alle Mitarbeiter, Kunden und Geschäfte der IBS, Internationale Business Software AG, Lauingen, übernommen. Die IBS AG war bereits als Logistik-Dienstleister und Systemintegrator langjähriger Vertriebs-Partner der LIS AG. Durch den Rückzug des bisherigen Geschäftsführers bzw. Vorstandes der IBS AG, Herrn Horst Engelniederhammer, bot sich der Schritt der Übernahme als Lösung einer Unternehmensnachfolge an. "Mit der Übernahme werden wir unsere Position als führendes Softwarehaus bei Transportmanagement-Lösungen im Markt festigen und das bisherige Geschäftsfeld der IBS AG mit den Lösungen beider Häuser aktiv ausbauen", erklärt Volker Lückemeier, Vorstandsmitglied der LIS AG.

Die wichtigsten Produkte, die den Kunden der LIS AG in Erweiterung der Speditionssoftware WinSped ab jetzt zur Verfügung stehen, sind eine Touren- sowie eine Laderaumoptimierung, ein Datenkommunikationstool sowie neue Funktionalitäten der Web-Lösungen von LIS.

Die Tourenplanung übernimmt die Transport- und Serviceaufträge von WinSped und liefert als Ergebnis optimierte Touren zurück. Darüber hinaus liefert sie Ergebnisse zur erweiterten Planung von Fremdtransportkapazitäten. Das Programm unterstützt den Anwender bei der Bewältigung der täglichen operativen Planungsaufgaben sowie bei der Lösung strategischer Fragestellungen zu Depot- und Lagerstandorten sowie deren Anzahl. Es arbeitet auch als eigenständige Lösung, die branchenunabhängig eingesetzt werden kann, um die Belieferung oder Entsorgung von Kunden, Filialen und Zwischenlagern zu planen oder auch den Einsatz von Kundenbetreuern und Serviceteams.

Die Laderaumoptimierung erstellt aus Auftragslisten Staupläne für die Verladung. Sie unterstützt je Tour die dispositive Tagesplanung unter Berücksichtigung aller Restriktionen mit Be- und Entladereihenfolge. Darüber hinaus erlaubt sie eine europaweite strategische Kapazitätsplanung zur Belieferung von Lagerstandorten oder Verteilplätzen. Durch den Einsatz der Software werden Transportkosten und Planungszeiten gesenkt sowie der Lieferservice gesteigert.

Mit der Datenkommunikation kann der Anwender Datenformate komfortabel gegeneinander mappen und sie danach automatisch ineinander konvertieren lassen. Dabei unterstützt der Konverter alle gängigen Formate (z.B. XML, SOAP, EDIFACT, FORTRAS, ODBC) und verfügt über Schnittstellen zu führenden ERP-Systemen (z.B. SAP, JDE, PeopleSoft, Oracle). LIS setzt den Konverter seit längerem bereits selber ein, um WinSped schnell und effizient an ERP-Systeme anzuschließen sowie Daten mit Partnern aus der Industrie auszutauschen.

Die Funktionen des Webportals der IBS nutzt LIS als Erweiterung der eigenen Internet-Softwarefamilie WebSped. Neben der bislang schön möglichen Sendungserfassung und -verfolgung sowie der Statuserfassung können jetzt auch geschlossene Frachtenbörsen mit Transport- und Preisanfragen über das Portal abgewickelt werden. Darüber hinaus können Verlader ihre Tore sowie die damit verbundenen An- bzw. Ablieferungszeiten (Time Slots) verwalten. Dabei werden Lieferanmeldungen von Spediteuren direkt über das Internet abgewickelt.

Kontakt

Logistische Informationssysteme AG
Hansaring 27
D-48268 Greven
Hilmar Wagner
LIS AG
Dr. Matthias Schlierkamp
Social Media