IKOM Ausblick Studierende & Absolventen Oktober 08 - Ingenieure und BWLer gesucht

(PresseBox) (München, ) Das Angebot an Einstiegspositionen, Praktikanten-, Diplomanden und Wertstudentenstellen sehen wir weiterhin als stabil an. Gleichzeitig wird die Abschwächung der konjunkturellen Dynamik nicht ohne Auswirkungen sein. Demnach sind rückläufige Gehälter in 2009 zu erwarten. Innerhalb der Berufsgruppen sehen wir eine nur durchschnittliche Nachfrage nach Naturwissenschaftlern gemessen an der Studierendenzahl im Verhältnis zu offenen Stellen.

Wo viel Licht ist, ist auch viel Schatten - die Premiere für den IKOM Ausblick Studierende & Absolventen Oktober 08 fällt durchwachsen aus. Die Nachfrage nach Berufseinsteigern, hochqualifizierten Arbeitskräften, Praktikanten, Diplomanden und Werkstudenten in Universitätsausbildung (IKOM-Zielgruppe) bleibt mit Ausnahme des Finanzsektors zwar nahezu unverändert.

Die volkswirtschaftlichen Rahmendaten stehen jedoch ganz im Zeichen einer Konjunkturdelle im 2.Halbjahr 2008. Der private Konsum, die Investitionen der Unternehmen und die Exporte schrumpften im 2.Quartal. Zudem haben sich die Aussichten der Frühindikatoren wie der Auftragseingang der verarbeitenden Industrie und der ifo-Geschäftsklimaindex im September deutlich eingetrübt. Er notiert auf dem niedrigsten Niveau seit 3 Jahren. Positiv: Für 2009 sehen die Experten des HWWI und des ZEV wieder eine Zunahme der Dynamik. Sollte dieses Szenario eintreffen wäre der Einfluss auf den traditionell nachlaufenden Arbeitsmarkt in den nächsten Monaten zunächst marginal.

Risiken ergeben sich aus der Finanzmarktkrise der letzten Monate, speziell der letzten Wochen, welche mittelfristig zu einem rückläufigen Kreditangebot, geringeren Investitionen und einer nachlassenden Beschäftigungsdynamik führen könnte. Die Perspektiven für Berufseinsteiger im Finanzsektor dürften sich zudem in den nächsten Monaten als schwierig erweisen. Das Deleveraging d.h die Erhöhung der Eigenkapitalbasis im Verhältnis zum Geschäfts- und Risikovolumen der Banken wird ferner die Ertragssituation und damit die Bonifikationen der Mitarbeiter langfristig senken. Schon in der Gehaltsstudie 2008 von Alma Mater sehen wir rückläufige Einstiegsgehälter im Bankensektor, wenn gleich hier neben der unverändert zahlungsstarken chemischen Industrie die absolute Spitze zu finden ist.

Erfreulicherweise bestätigen BA-X, Adecco Stellenindex und Jobs.de Index unabhängig voneinander die guten Aussichten insbesondere in technologieorientierten Berufen. Dies macht sich auch in den Einstiegsgehältern bemerkbar. Speziell der Fahrzeugbau, die Logistik und das Transportwesen haben ihre Gehälter in 2008 einer Studie von Alma Mater zur Folge nach oben adjustiert. Im Ergebnis konzedieren wir dem Arbeitsmarkt deutliche Risiken durch Konjunktur, Finanzmarktkrise und Euro-Stärke. Jedoch werden sich die Nachfrage nur marginal, die Einstiegsgehälter bemerkbar reduzieren. Den vollständigen Bericht mit weiteren Hintergrundinformationen finden Sie unter www.ikom.tum.de im Pressebereich.

Premiere IKOM Ausblick Studierende & Absolventen Oktober 08

Die IKOM veröffentlich erstmalig ihre Einschätzung zum Markt für Berufseinsteiger. Wir hoffen den Studenten auch in diesem Feld mit Rat und Tat zur Seite zu stehen. Dabei möchten wir Studenten und Öffentlichkeit deutschlandweit erreichen. In Zukunft plant die IKOM diese Publikation weiter in Richtung einer frei verfügbaren vollwertigen Researchpublikation zu entwickeln, um auch mit quantitativen Daten zur Transparenz des Karrieremarktes beizutragen und Studenten mit wichtigen Informationen für und rund um ihre beruflichen Chancen zu versorgen.

Über die IKOM – Wir knüpfen Kontakte. Persönlich.

Die IKOM geht auf eine studentische Initiative aus dem Jahre 1989 zurück. Die erste IKOM, die damals noch "Industriekontaktmesse München" hieß, fand am 4. Juli 1989 mit 25 Unternehmen statt. Heute besteht die IKOM aus drei Foren, an denen insgesamt 260 Unternehmen aus dem In- und Ausland teilnehmen. Mit der IKOM Life Science - dem Karriereforum am Campus Weihenstephan der TU München, öffnete am 7. Mai 2008 das jüngste Projekt der IKOM seine Tore. Damit kann die IKOM nun auch im Bereich der Biowissenschaften Maßstäbe setzen. Die IKOM Bau - das Karriereforum für Architekten, Vermessungs- und Bauingenieure hat sich in ihrem zweiten Jahr bereits voll etabliert. Vom 24.-26. Juni 2008 fand in diesem Jahr zum 20. Mal die Stammveranstaltung der IKOM am Campus in Garching statt. Hier alleine konnte der Kontakt zwischen 193 Unternehmen und mehreren tausend Studenten hergestellt werden. Damit ist die IKOM eines der führenden Karriereforen Deutschlands. Um sich den studentische n Karrieremarkt effektiv zu erschließen, nimmt die IKOM für Unternehmen einen wichtigen Part ein. Ziel ist es den Studenten als starker Partner Orientierung beim Berufseinstieg zu bieten und Kontakte zu knüpfen. Das ganze Jahr über werden dazu zusätzlich eine Vielzahl von Workshops, Vorträgen und Exkursionen angeboten. Ein Team von mehr als 90 Studenten steht hinter der IKOM und bildet damit die größte Studenteninitiative in München. Organisiert wird die IKOM ausschließlich in ehrenamtlicher Arbeit. Die IKOM ist eine gemeinnützige Organisation.

Kontakt

Technische Universität München
Arcisstr. 19
D-80333 München
Michael J. Hörner
IKOM - Das Karriereforum der Technischen Universit
Presse & Öffentlichkeit
Philip M. Jacobs
IKOM
Social Media