Schnellster Read Channel mit bis zu 4.0 GHz Datenraten für Festplattenlaufwerke kommt von LSI

(PresseBox) (München, ) Die LSI Corporation (NYSE: LSI) erweitert ihr breites Produktportfolio an system-on-a-chip (SoC) Komponenten für Festplattenlaufwerke (hard disk drives, HDD) um neue Read Channels und Physical Layer (PHY) Technologien.

Der neue 65-Nanometer (nm) LSI(TM) TrueStore® RC8900 Read Channel für iteratives Decoding bietet Leistungsstärke der Spitzenklasse mit Datentransferraten von bis zu 4.0 GHz, was einer Steigerung von 50 Prozent im Vergleich zum Vorgängerprodukt entspricht. Der neue 65nm LSI TrueStore PHY8900 bietet 20 Prozent mehr Leistung als die Vorgängergeneration und ist mit 6Gb/s SAS und SATA sowie 4.25G Fibre Channel (FC-PI-2) Protokollen kompatibel.

"Die Akteure im Storage-Markt bereiten sich auf den Übergang von 3Gb/s SAS zu 6Gb/s SAS Schnittstellen vor, die zu Beginn des Jahres 2009 aktuell werden," meint David Reinsel, IDC Group Vice President, Storage und Semiconductors. "LSI ist hier Vorreiter mit seinem neuen TrueStore Read Channel, der für leistungsoptimierte HDDs der Enterprise-Klasse optimiert ist und Datenraten unterstützt wie sie die neue 6Gb/s SAS Schnittstelle ermöglicht."

Mit 4.0GHz setzt der RC8900 neue Maßstäbe bei der Read Channel Performance. Die explosionsartige Steigerung der Datentransferraten schlägt sich in einer signifikanten Verbesserung der Flächendichte für nearline Storage-Applikationen nieder. Der RC8900 teilt sich ein gemeinsames Code-Set mit dem RC8800 Desktop und den RC2500 Notebook Read Channel Technologien von LSI, so dass beim Kunden die Integration ins Laufwerk schnell und kostengünstig und mit entsprechend verkürzter time-to-market stattfinden kann.

Beim neuen PHY8900 profitieren HDD-Hersteller von einer Leistungssteigerung um 20 Prozent sowie einem verbesserten Signal Processing, das weniger Output-Jitter produziert und damit eine außergewöhnlich klares Signal an den Host ermöglicht. Darüber hinaus ist aufgrund verbesserter Receiver Performance mit adaptiver Entzerrung die Wiederherstellung von extrem geräuschbelasteten Daten ohne Fehler möglich. Auch vereinfachtes Debugging einschließlich fortschrittlicher Test-Funktionen und einem mittels Firmware kontrollierbarem Signal Analyzer steht zur Verfügung. So können HDD-Hersteller Signale überwachen, enthaltene Fehler beseitigen und eine Signalbereinigung durchführen, ohne dafür zusätzlich eine teure Test-Ausstattung zu benötigen.

"HDD-Hersteller verlassen sich auf die hoch leistungsfähigen Storage-ICs von LSI, die den Anforderungen eines sich rasch ändernden Marktes gerecht werden," sagt Ruediger Stroh, Executive Vice President, Storage Peripherals Group, LSI. "Unser neuer Hochleistungs-Read-Channel und unsere PHY Technologien haben unsere Beziehungen mit den Top HDD-Herstellern verstärkt und dazu beigetragen, dass wir Design Wins im Enterprise HDD-Markt verbuchen konnten."

Zur LSI TrueStore-Familie an ICs für Festplattenlaufwerke, Bandlaufwerkkomponenten und kundenspezifische Chip-Lösungen gehören hoch integrierte und leistungsfähige storage systems-on-a-chip (SoCs), Read Channels, Vorverstärker, serielle PHYs, kundenspezifische ARM® Core-Prozessoren und Festplatten Controller IP. Das breite Angebot im Bereich integrierte SOC-Komponenten ermöglicht den LSI-Kunden, den Anforderungen aller Segmente im HDD-Markt gerecht zu werden - von unternehmenskritischen Enterprise-Applikationen und High-Capacity Desktop-PCs bis hin zu Strom sparenden Laptops und einer großen Bandbreite von Geräten der Unterhaltungselektronik.

Kontakt

LSI Corporation
Orleansstr. 4
D-81669 München
Social Media