TechnologieAllianz auf der Konferenz "Austauschprozesse“ in Münster

Betrifft: Erfahrungsbericht zur Verwertung von Hochschulerfindungen
(PresseBox) (Berlin-Potsdam, ) Berlin-Potsdam, 30.September 2008 – Mit ihrem Erfahrungsbericht zum Thema Patentvermarktung zeigt die TechnologieAllianz bei der internationalen Konferenz „Austauschprozesse: Extracting the Value out of University-Industry Interaction“ auf, welchen erheblichen Nutzen die aktive Patentpolitik einer Hochschule generieren kann.

Die Konferenz am 01. und 02. Oktober 2008 bietet den Referenten und Teilnehmern ein Forum, um sich über die neusten Erkenntnisse und Erfahrungen hinsichtlich der Zusammenarbeit von Hochschulen und Wirtschaft auszutauschen. Organisiert wird sie durch die Fachhochschule Münster und den Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft.

Alfred Schillert, Vorstandsvorsitzender des TechnologieAllianz e.V., wird dabei in seinem Beitrag den Fokus auf Herausforderungen und Erfolge der Verwertung wissenschaftlicher Erfindungen über Schutzrechte legen. Auf diese Zusammenarbeit von Wissenschaft und Wirtschaft haben sich die in der TechnologieAllianz zusammen geschlossenen Patent- und Verwertungsagenturen der deutschen Hochschulen spezialisiert. Die Hochschulaktivitäten werden dabei maßgeblich durch das Bundesprogramm „SIGNO Hochschulen“ des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie unterstützt.

Kontakt

TechnologieAllianz e.V.
Schloßstr. 11-15
D-45468 Mülheim an der Ruhr
Stefanie Zenk
TechnologieAllianz e.V.
Social Media