Junipers Plattform zur Applikationsbeschleunigung absolviert erfolgreich die Validationstests mit der Oracle E-Business Suite

Junipers WXC-Plattform unterstützt dezentral organisierte Unternehmen dabei Risiken zu mindern, Produktivität zu steigern und Betriebskosten zu senken
(PresseBox) (München, ) Juniper Networks, führendes Unternehmen im Bereich der Hochleistungs-Netzwerke, gibt bekannt, dass seine Applikationsbeschleunigungs-Plattform WXC(tm) 590 erfolgreich die Validationstests mit der Oracle® E-Business Suite 12.0 absolviert hat.

Die Lösung hilft bei der Reduzierung der Effekte von WAN-Latenzen, Netzwerküberlastung und Paketverlusten. Dadurch sorgt die Juniper Plattform für durchgehend gute Performance der Oracle-Applikationen in dezentralen Unternehmen.

Die WXC-Hardware von Juniper Networks stellt Unternehmen eine skalierbare, modulare Plattform zur Verfügung, die in einem kompakten Format mit mehr Disk-Kapazität und höherer Leistung aufwartet. Die Systeme unterstützen Unternehmen, bestehende WAN-Ressourcen möglichst effizient zu nutzen und Antwortzeiten der Applikationen zu minimieren. Auf diese Weise wird Mitarbeitern in Zweigniederlassungen der Zugriff auf zentralisierte Applikationen in LAN-ähnlicher Performance ermöglicht. Validationstests im Rahmen der 'Oracle Application Integration Architecture for Partners Initiative' haben gezeigt, dass die Funktionalität der Oracle E-Business Suite gewahrt bleibt, wenn die WXC-Plattform zwischen Client und Applikation eingesetzt wird.

Weitere Informationen über die WXC-Plattformen von Juniper Networks unter: http://www.juniper.net/...

Kontakt

Juniper Networks GmbH
Oskar-Schlemmer-Str. 15
D-80807 München
Indra Hein
HBI Helga Bailey GmbH
Pressekontakt
Social Media