Aufsichtsratsvorsitzenden des Deutschen Nationaltheaters und Staatskapelle Weimar GmbH - Staatstheater Thüringen zur gestrigen

(PresseBox) (Erfurt, ) In der 5. Sitzung des Aufsichtsrates Deutsches Nationaltheater und Staats-kapelle Weimar GmbH - Staatstheater Thüringen wurde gestern Abend keine Einigung über die Verlängerung des Vertrages mit dem Generalintendanten Stephan Märki über den 31. August 2010 hinaus erzielt, da die Weimarer Seite von ihrer Sperrminorität Gebrauch gemacht hat.

Der Aufsichtsratsvorsitzende, Kultusminister Bernward Müller, hatte zuvor in der Sitzung ein klares Bekenntnis zum Beschluss vom 18. September 2008, mit Herrn Märki Vertragsverhandlungen aufzunehmen, gefordert. Im Vorfeld gab es Signale aus Weimar, die diese Entscheidung in Frage gestellt hatten.

Nach einer gründlichen Bewertung der veränderten Situation sollen die notwendigen Entscheidungen in der nächsten Aufsichtsratssitzung Ende Oktober getroffen werden.

Kontakt

Thüringer Ministerium für Bildung, Jugend und Sport
Werner-Seelenbinder-Straße 7
D-99096 Erfurt
Dr. Detlef Baer
Thüringer Kultusministerium
Pressesprecher
E-Mail:
Social Media