IBM auf der SYSTEMS 2008: „So einfach kann's sein Lösungen für den Mittelstand“

Mittelstandsboulevard mit Referenzkunden und IT-Lösungen für den Mittelstand / Zahlreiche Fachvorträge zu Trendthemen in der IT
(PresseBox) (Stuttgart, ) IBM ist zusammen mit 15 Geschäftspartnern auf der diesjährigen SYSTEMS in München vom 21. bis zum 24. Oktober 2008 an zwölf IBM Demopunkten vertreten. Auf einer Standfläche von 660 Quadratmetern stehen dabei besonders die Themen "IT Optimization", "IT Security", "Information on Demand" (IoD), "Empowering People", "Green IT"und "Serviceorientierte Architektur" (SOA) im Vordergrund. Zusätzlich werden in den Hallen Fachvorträge zu aktuellen Trendthemen wie "IT-Security" oder "Software Solutions" angeboten. Der IBM Messestand befindet sich in Halle B2, Stand 350.

"Die SYSTEMS ist die wichtigste Business-to-Business-Messe für den süddeutschen IT-Markt", sagt Jutta Jakobi, verantwortlich für Messen und Veranstaltungen bei IBM Deutschland. "Diese Plattform bietet einen kompakten Überblick über IT-Innovationen und neue Trendthemen aus dem Hardware-, Software- und Servicebereich. Wir nutzen die SYSTEMS, um unsere Produkte einem breiten Fachpublikum vorzustellen. Dieses Jahr zeigen wir erneut topaktuelle und auf den Mittelstand zugeschnittene IT-Lösungen, die Geschäftsprozesse in Unternehmen vereinfachen und kostengünstiger gestalten können."

IBM Express Advantage: "So einfach kann's sein - Lösungen für den Mittelstand"

Entlang des Mittelstandsboulevards stellt IBM anhand praxisrelevanter Kundenbeispiele innovative IT-Lösungen für den Mittelstand vor. Darüber hinaus finden an drei Messetagen neun Expertenvorträge zu mittelstandsbezogenen IT-Themen statt: Unter anderem geht es um den konkreten Nutzen moderner Storage-Lösungen, strategisches Informationsmanagement ("Information on Demand") sowie um Serviceorientierte Architekturen (SOA). Besucher können sich an einem Demopunkt zu IBM Express Advantage aktuelle Produkte und Lösungen für mittelständische Unternehmen vorführen lassen. Speziell an IBM Business Partner und die, die es werden möchten, richtet sich ein weiterer Demopunkt, an dem IBM Mitarbeiter neueste Technologien sowie Marketing- und Vertriebsideen präsentieren. Im Rahmen des Midmarket Territory-Nachmittags am 22. Oktober können sich insbesondere Mittelständler von 14 bis 16 Uhr zu Themen wie Web Security, Virtualisierung und kosteneffiziente Backup- und Recovery-Lösungen informieren.

IBM Business Partner

Folgende IBM Business Partner werden mit ihren Lösungen auf dem IBM Messestand vertreten sein:ADA - Das SystemHaus GmbH präsentiert die Optimierung von Rechenzentren sowie Lösungen zur Server- und Storagevirtualisierung.

ETHALON GmbH zeigt unter anderem POS-Systeme für den Einzelhandel.

fabrique d'images präsentiert in erster Linie Software für geschäftsorientierte Internetlösungen.

Finanz Informatik GmbH & Co. KG zeigt Lösungen für die Entwicklung und Bereitstellung von IT-Anwendungen, von Netzwerken und technischen Infrastrukturen.

GIS Gesellschaft für InformationsSysteme mbH präsentiert ECM-Lösungen (Enterprise Content Management).

IQ Solution GmbH zeigt IT-Komplettlösungen aus den Bereichen Hardware, Software, Lizenzen, Service und Consulting.

ISR Information Products AG stellt Lösungen zu den Themen Business Intelligence, Data Warehouse, Dokumentenmanagement und Workflow vor.

MATERNA Information & Communications GmbH bietet Beratung, praxiserprobte Vorgehensmodelle und die Implementierung von Lösungen für IT-Virtualisierung und -Konsolidierung, Workplace- und Client-/Server-Management, IT-Security und Compliance.

Matrix Vision Bildverarbeitungs GmbH präsentiert unter anderem Softwareanwendungen für Bildanalyse und -synthese.

Onepoint Software GmbH konzentriert sich auf integriertes Projekt-Controlling und bietet entsprechende Projektmanagement-Software an.

oxaion ag zeigt auf der SYSTEMS ERP-Lösungen für den Mittelstand, die Fertigungsindustrie und Produktionsbetriebe.

SCI Systems GmbH zeigt Lösungen, die Unternehmen bei der Optimierung, Entwicklung, Planung und Umsetzung komplexer IT-Umgebungen unterstützen.

SoftM Systemintegration GmbH präsentiert NAS-, SAN- und Hochverfügbarkeitssysteme.

Am 21. Oktober findet zusätzlich ein Informationstag für Business Partner statt. Dort werden verschiedene Vorträge rund um das Thema "IBM Partner und Mittelstand" zu Finanzierungsmodellen, Branchenorientierung und Partner-Netzwerken informieren.

Smart "SOA" mit Fokus auf Mittelstand

IBM zeigt an einem Demopunkt zum Thema "Smart SOA", wie serviceorientierte Architekturen auch für den Mittelstand genutzt werden können. Der konkrete Nutzen einer SOA manifestiert sich in verschiedenen Bereichen und auf unterschiedlichen Ebenen eines Unternehmens, denn durch den erhöhten Automatisierungsgrad und die Wiederverwendbarkeit von Services steigen Effizienz und Produktivität sowohl in der Fach- als auch in der IT-Abteilung.

Bausteine für das Rechenzentrum der Zukunft

IBM zeigt an einem eigenen Demopunkt Elemente des Rechenzentrums der Zukunft wie IT-Lösungen zu Virtualisierung, Konsolidierung und Energieeffizienz, die alle gemeinsam neben einer Steigerung der Leistung eine Reduzierung der Energiekosten ermöglichen können. Zum Thema Power Systems werden neben Funktionen wie Micro-Partitioning und Virtual I/O-Server anhand von Live-Demos neue POWER6-Virtualisierungsfunktionen gezeigt werden. Im Bereich Speichersysteme präsentiert IBM Lösungen für Backup, Recovery, Datenarchivierung und die Verwaltung unstrukturierter Daten. Daneben können sich Besucher an einer Serverstrasse ein Bild von IBM Systemen wie dem BladeCenter S mit integriertem RAIDed SAS-Switch oder den IBM Power Systems mit POWER6-Prozessoren machen. Abgerundet wird das IBM Hardware-Portfolio durch die neuen IBM Speichersysteme wie DS5000, XIV und Diligent.

Einen besonders konzentrierten Überblick bieten wieder die IBM Breakfast Briefings, die in angenehmer Atmosphäre über Produktneuheiten aus dem IBM Server- und Speicherportfolio und über Services informieren. Die diesjährigen Briefings finden von Dienstag bis Donnerstag jeweils von 9.30 Uhr bis etwa 13:30 Uhr statt und haben folgende Themen:

Dienstag, 21. Oktober 2008: Power Systems (i) Mittwoch, 22. Oktober 2008: System x / System Storage Donnerstag, 23. Oktober 2008: Power Systems (p) / Software Am Freitag, den 24. Oktober 2008, findet von 10 Uhr bis 12:30 Uhr eine Gesprächsrunde mit Führungsfrauen der IT-Branche statt.

Fachvorträge zu verschiedenen Trendthemen der IT

Im Rahmen von Fachvorträgen stellt IBM unter anderem das Software as a Service-Partnerprogramm vor und informiert über standardisierte und kostengünstige Infrastrukturlösungen im IT-Dienstleistungsbereich, skalierbare und stabile Speicherinfrastruktur Services mit SPACE/NovusCG, SOFS und SOFTEK, sowie die die digitale Werbungslösung mit dem IBM Instore TV. Zusätzlich wird die Möglichkeit vorgestellt, Software as a Service(SaaS) als Innovationstreiber im Mittelstand einzusetzen und beim Vortrag zum Thema Managed Security Services steht die Internetsicherheit im Vordergrund. Die Vorträge finden ganztags in vier verschiedenen Foren statt. Weitere Themen werden sein "Green IT - Energieeffizienz im Rechenzentrum", "Datensicherung - kostengünstig, flexibel und im Notfall schnell verfügbar", "SOA - Schnell und einfach die ersten Projekte realisieren" und "SOA zum Anfassen und Anpassen: Das IBM SOA 'Starter Pack'". Das Thema Enterprise 2.0 wird auf dem SYSTEMS Innovationsforum am 22. Oktober 2008 in dem Fachvortrag "MashUps - die schnellste Fachanwendung!" diskutiert werden.

Work for the world - Start@IBM

So unterschiedlich die IBM Kunden sind, so vielfältig sind die IBM Mitarbeiter. Zur Verstärkung des Teams sucht IBM deshalb Kolleginnen und Kollegen, die kreativ, mobil, flexibel und kundenorientiert agieren können.

Am IBM Stand können sich alle Interessenten über den Einstieg bei IBM informieren und sich ein Bild über Jobangebote und Entwicklungsmöglichkeiten machen.

Weitere Informationen zu IBM auf der Systems 2008 unter www.ibm.com/de/systems.

Kontakt

IBM Deutschland GmbH
IBM-Allee 1
D-71139 Ehningen
Kathrin Gisdon
Kommunikation
Volontärin
Martina Krelaus
Media Relations IBM Global Technology Services
Hans-Juergen Rehm
Kommunikation/Communications
Sabine Büttner
IBM in Deutschland
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Beate Werlin
IBM Deutschland GmbH
Media Relation Software Group
Social Media