Domain-Börse Sedo.com senkt Gebühren für Domain-Verkäufer

Sofortige Reduzierung der Vermittlungsprovisionen für Domain-Verkäufe der gängigen Domain-Endungen (.de/.com/.net/.org/.info/.biz/.at/.ch/.us) um bis zu 50%.
(PresseBox) (Köln, ) Die Domain-Börse Sedo.com hat heute mit sofortiger Wirkung eine Senkung ihrer Vermittlungsprovisionen für Domain-Verkäufe bekannt gegeben. Für alle Domain-Verkäufe der gängigen Domain-Endungen (.de/.com/.net/.org/.info/.biz/.at/.ch/.us) beträgt die Mindestprovision ab sofort nur noch 50 €. Dies entspricht einer Reduktion um bis zu 50% gegenüber den bisherigen Provisionssätzen.

„Mit der Änderung der Mindestprovision begegnen wir dem am häufigsten geäußerten Wunsch unserer Kunden aus unserer vor einiger Zeit durchgeführten Kundenumfrage“, so Sedo-Geschäftsführer Tim Schumacher. „Außerdem werden auf Sedo mehr und mehr Domains verkauft, was es uns ermöglicht, die daraus resultierenden Kosteneinsparungen an unsere Kunden weiterzugeben. Durch die Gebührensenkung ist es für jeden Domaininhaber jetzt noch attraktiver, eine Domain bei Sedo.com zum Verkauf einzutragen und bereits im Vorfeld des Verkaufs mittels „Domain-Parking“ Geld zu verdienen.“

Bereits inklusive in dieser Gebühr ist der Domain-Transferservice: bei allen über Sedo gekauften Domains wird der Transfer der Domain automatisch - und kostenlos für den Käufer - über Sedo’s sicheren Domain-Transferservice abgewickelt. Sedo hilft dabei bei der Abwicklung der Formalitäten des Domaintransfers, damit die Domain technisch korrekt zum neuen Provider umgezogen werden kann. Der Kaufpreises wird hierbei zunächst auf ein Treuhandkonto eingezahlt und - um maximale Sicherheit für beide Parteien zu gewährleisten – erst nach einer erfolgreichen Übertragung der Domain an den Verkäufer ausgezahlt.

Kontakt

Sedo GmbH
Im Mediapark 6
D-50670 Köln
Tim Schumacher
Geschäftsführer
Social Media