IBM SecureStore kann Händler und Konsumenten besser vor Diebstählen schützen

(PresseBox) (Armonk, USA / Stuttgart, ) IBM (NYSE: IBM) hat ein neues Sicherheitsrahmenwerk - das SecureStore-Framework - angekündigt. Dies ist eine neue, kostengünstige Lösung speziell für Händler, die dabei helfen kann, die weltweit Milliarden Dollar an Verlusten, die jährlich durch Diebstahl, Datenmissbrauch und Verstöße gegen gesetzliche Vorgaben entstehen, zu reduzieren.

Händler stehen heute unter enormen Druck, ihre Gewinnmargen gegen eine Vielzahl Geschäftsrisiken zu schützen, wie beispielsweise:
- Schutz vor physischem Verlust, immer öfter durch organisierte Gruppen begangen
- Schutz gegen Datenbankeinbrüche und andere elektronische Bedrohungen, oft durch die selben Gruppen begangen
- Erfüllung der Anforderungen der Payment Card Industry (PCI) zum Datenschutz

Laut einer Studie der US-National Retail Federation aus dem Jahr 2008 wurden 85 Prozent der befragten Händler in den vergangenen zwölf Monaten Opfer organisierten Verbrechens. Nach dem US-Federal Bureau of Investigation (FBI) sind das etwa 30 Milliarden Dollar Verlust pro Jahr. Die gleichen kriminellen Organisationen attackieren Händler auch online und sind für den Diebstahl von 245 Millionen persönlicher Daten seit Januar 2005 verantwortlich.

IBM SecureStore kann ein weitreichendes Angebot zum Schutz gegen Internetrisiken und physische Risiken liefern. Dies kann Händlern helfen, die Verluste durch Diebstahl zu reduzieren, finanziellen und Imageschäden vorzubeugen und die Kosten und die Komplexität der Erfüllung von Regulatorien zu reduzieren.

Zusätzlich kann SecureStore Konsumenten vor Identitätsdiebstahl, Kreditkartenmissbrauch und Käufen mit gestohlener Identität besser schützen. Studien haben kürzlich gezeigt, dass die meisten Kunden ihre Geschäftspartner wechseln, wenn sie erfahren, dass ihre persönlichen Informationen missbraucht wurden. Durch SecureStore können Händler den Bedenken von Konsumenten entgegenkommen und sich selbst vor finanziellen Verlusten oder Imageschäden besser schützen.

SecureStore ist ein Rahmenwerk aus Produkten und Dienstleistungen, eingeteilt in vier Kategorien:

Compliance Management - IBM ist einer von vier weltweit zertifizierten PCI Assessoren. Somit ist IBM qualifiziert, umfassende PCI Einschätzungen durchzuführen und kann die Technologien und die laufenden Steuerungaspekte einbringen, die nötig sind, um die Kosten und Komplexität von PCI Compliance zu reduzieren.

Netzwerksicherheit - SecureStore vereint IBM Sicherheitslösungen von der Internet Security Systems (ISS), Rational und Tivoli, um Datenbanken und Anwendungen vor web-basierten Angriffen zu schützen. Gerade hier treten die meisten Dateneinbrüche auf. Zudem ist es äußerst wichtig für Händler, ihre Anwendungen und Datenbanken zu sichern.

Inventarschutz - für den Schutz physischer Assets sowohl vor internen als auch externen Bedrohungen. SecureStore versorgt Händler mit dem was sie brauchen, um ihr Inventar zu verwalten, aber auch zu warten.

Sichere Transaktionen - SecureStore enthält Lösungen zum Schutz von Online-Transaktionen als auch für Vor-Ort-Transaktionen im Geschäft. Zusätzlich kann IBM sichere, auf einer serviceorientierten Architektur (SOA) basierende Lösungen für die gesamte Wertschöpfungskette anbieten. Mit SecureStore kann Betrug vorgebeugt werden, indem die Identität der Parteien und die Integrität der Transaktion selbst bewahrt werden.

Kontakt

IBM Deutschland GmbH
IBM-Allee 1
D-71139 Ehningen
Martina Krelaus
Media Relations IBM Global Technology Services
Jen Knecht
IBM Media Relations
Social Media