S&T gewinnt “Emerging Markets Award 2008”

Auszeichnung für S&T’s Engagement in Osteuropa
(PresseBox) (Wien, ) Den diesjährigen „Emerging Markets Award“ erhält in Österreich die S&T Gruppe. Die Auszeichnung wird Ende Oktober im Rahmen einer feierlichen Zeremonie in Moskau übergeben. Ausschlaggebende Kriterien für den Preis waren neben den ökonomischen Daten des führenden IT-Beraters und -Dienstleisters auch Faktoren wie Qualität der Kommunikation sowie Umwelt- und Sozialstandards.

Der „Emerging Markets Award“ ist eine gemeinsame Initiative von Bank Austria, HypoVereinsbank und UniCredit. Dieser Preis wurde bereits zum fünften Mal und erstmals in drei Ländern der UniCredit Group – Österreich, Deutschland und Italien – ausgeschrieben. In jedem dieser Länder wurden drei nationale Preisträger durch eine nationale Jury ermittelt. Österreichischer Gesamtsieger 2008 ist S&T, die beiden anderen österreichischen Gewinner sind Trenkwalder International AG und die DCM DECOmetal GmbH. Christian Rosner, CEO S&T: „Wir freuen uns sehr über diesen Preis und nehmen ihn in Moskau stellvertretend für alle unsere Niederlassungen in Osteuropa entgegen. Denn gemeinsam mit unseren starken lokalen Teams haben wir unser Geschäft seit unserer Gründung 1993 konsequent ausgebaut.“

Mit dem „Emerging Markets Award“ werden jährlich Unternehmen aus dem Mittelstand ausgezeichnet, die sich mit Erfolg in Mittel- und Osteuropa engagieren und vorbildliche Beispiele dafür sind, dass mutiges Vorgehen in den mittel- und osteuropäischen Märkten gepaart mit schnellem und entschlossenem Handeln den wirtschaftlichen und sozialen Fortschritt vorantreiben. Für Unternehmen, die in Mittel- und Osteuropa sowie in den Nachfolgestaaten der Sowjetunion erfolgreich aktiv sind, ist der „Emerging Markets Award“ einer der wichtigsten Mittelstandspreise und eine bedeutende Würdigung durch die führende Bankengruppe in CEE.

Europäische Erfolgsgeschichte
Im Unterschied zu den meisten in Osteuropa tätigen westeuropäischen Unternehmen startete die S&T Unternehmensgruppe ihren Siegeszug aus Osteuropa heraus. Die Zentrale des Unternehmens war zwar immer schon in Wien ansässig, das Unternehmen ist auch an der Wiener Börse notiert, die ersten Niederlassungen aber eröffnete der IT-Berater und –Lösungsanbieter in der Slowakei und in Bulgarien, um die Chancen des boomenden IT-Marktes gleich vor Ort für sich zu nutzen. Innerhalb von 15 Jahren weitete das Unternehmen seinen geographischen Fokus auf insgesamt 22 Länder, der Großteil davon in Osteuropa, aus. Heute bietet S&T IT-Beratung, -Lösungen und -Services in den meisten osteuropäischen Ländern, in allen deutschsprachigen Ländern sowie in China und Japan und gehört zu den führenden Unternehmen seiner Branche. S&T beschäftigt ca. 80% seiner aktuell 3.100 Mitarbeiter in Osteuropa und erwirtschaftet 70% seines Umsatzes (Gesamtumsatz 2007: 522,2 Millionen Euro) in den weiterhin wachstumsintensiven Märkten Mittel- und Osteuropas.

Kontakt

S&T System Integration & Technology Distribution AG
Geiselbergstrasse 17-19
A-1110 Wien
Gabriela Mair
Head of Corporate Communications
Social Media