CeBIT 2009 startet mit Green IT und Webciety

CeBIT 2009, 3. bis 8. März
(PresseBox) (Santa Clara/Hannover, ) .
- Einzigartige Plattform der internationalen ITK-Branche
- Partnerstate Kalifornien

Mit Kalifornien als Partnerstate und den Schwerpunktthemen Green IT und Webciety wird die CeBIT 2009 erneut zum weltweit wichtigsten Treffpunkt der ITK-Branche. 'Die CeBIT bietet den Ausstellern - insbesondere den Unternehmen aus Kalifornien - unzählige Chancen für ihr Geschäft. Die CeBIT ist ein weltweit einzigartiger Marktplatz für das digitale Business', sagte Ernst Raue, CeBIT-Vorstand der Deutschen Messe AG. 'Durch die Partnerschaft mit Kalifornien wird es im kommenden Jahr eine ganz besondere CeBIT werden.'

Die Branchenkonjunktur in Deutschland und Europa sei äußerst positiv, die Investitionsbereitschaft bei den Unternehmen vorhanden, sagte Raue. 'Es geht um einen Milliarden-Markt in Europa. Wer von dieser stabilen Konjunktur profitieren will, sollte die CeBIT als starkes Sprungbrett nach Europa nutzen', sagte Raue. 2008 wurden auf der CeBIT 10 Millionen Geschäftsgespräche geführt, in denen Investitionen in einem Volumen von rund 15 Milliarden Dollar (10 Milliarden Euro) angebahnt wurden.

Mit einem ITK-Marktvolumen von 148 Milliarden Euro präsentiert sich Deutschland als attraktiver Partner für US-Unternehmen. 'Das stärkste Wachstum kommt aus der Informationstechnik', sagte der Präsident des Hightech-Bundesverbandes BITKOM, Prof. Dr. August-Wilhelm Scheer. 'Besonders groß ist die Nachfrage bei Software und IT-Dienstleistungen', betont Scheer. 'Für US-Anbieter ist Deutschland eine ideale Drehscheibe in Europa. Zudem haben wir gemeinsam mit den Partnern aus Kalifornien ein hohes Interesse an energieeffizienter und umweltfreundlicher IT.'

Raue sagte, die CeBIT habe 2008 Green IT auf die Agenda der internationalen ITK-Branche gesetzt. 'Wir werden mit der Unterstützung des BITKOM und der deutschen Bundesregierung dieses Engagement 2009 deutlich ausweiten.' Nur die CeBIT als weltweit wichtigste Veranstaltung für das digitale Business könne die Plattform für die international relevanten Themen der Branche sein.

Niedersachsens stellvertretender Ministerpräsident und Wirtschaftsminister Walter Hirche sagte: 'Es ist für uns eine große Ehre, dass der Bundesstaat Kalifornien Partner der CeBIT ist. Die Partnerländer der vergangenen Jahre, Russland und Frankreich, haben in außergewöhnlichem Maße von der CeBIT profitiert und ihre Geschäfte mit Deutschland massiv ausgeweitet.' Einen derartigen Ausbau wünsche sich Deutschland auch in der Zusammenarbeit mit Kalifornien. Hirche betonte: 'Lassen Sie uns gemeinsam die CeBIT nutzen und eine Brücke der Innovation zwischen unseren Ländern bauen.'

Im kommenden Jahr werde die CeBIT - auch mit Blick auf die Innovationskraft des Partnerlandes Kalifornien - die dynamischen Entwicklungen im Internet in einer einzigartigen Form bündeln. Raue: 'Unsere Vision: Wir wollen der globalen Webciety auf der CeBIT die internationale Homebase schaffen. Die CeBIT soll schon bald der Ort sein, an dem sich die Kraft und die Dynamik des Internets real erleben lassen.' Dazu seien neue Beteiligungs- und Präsentationsformen entwickelt worden. 'Für die Webciety Area haben wir erstmals eine Plug-and-Play-Präsentation entwickelt, die das ausstellende Unternehmen auf einem Laptop unter dem Arm mitbringen kann.'

Zur CeBIT 2009 vom 3. bis 8. März erwartet die Deutsche Messe AG als Veranstalterin erneut Aussteller und Besucher aus allen Kontinenten. 2008 kamen 5 845 Aussteller aus 77 Ländern und rund eine halbe Million Besucher aus 100 Nationen nach Hannover. Bei der Eröffnung am 2. März 2009 wird unter anderem Craig Barrett, Chairman of the Board des US-Herstellers Intel, sprechen.

Kontakt

Deutsche Messe AG - Hannover
Messegelände
D-30521 Hannover
Telefon: +49 (511) 89-0
Mara Bekere
Deutsche Messe AG
Presse und Öffentlichkeitsarbeit
Hartwig von Saß
Deutsche Messe
Unternehmenssprecher
Social Media