"Markenspiegel" sorgt für Killer-Response-Quoten

://bunte büffel wirbelt B2B-Branche auf
(PresseBox) (Gernsbach, ) Die Karlsruher Kommunikationsagentur ://bunte büffel GmbH macht die B2B-Branche derzeit auf ihre besondere Dienstleistung im Bereich Dialogmarketing, den "Markenspiegel" aufmerksam. Angesprochen werden Unternehmen, die direkte Kundenbeziehungen aufbauen, pflegen und dabei "Killer-Response-Quoten" in Höhe von 20 Prozent oder mehr erzielen möchten. Um dies für die Kunden zu erreichen, arbeitet ://bunte büffel mit dem "Markenspiegel", einer abgeschlossenen Dienstleistung. Dabei handelt es sich um ein Werkzeug, das die zugeteilte Positionierung durch Kunden verglichen mit der eigenen, gemeinten Positionierung in zwei Säulen transparent macht. "Derartige Denkansätze kommen üblicherweise in Unternehmensberatungen zum Einsatz", meint Dipl.-Kfm. Michael-Mark Grütling, der Geschäftsführer der Agentur. "Wir haben diesen Ansatz für unsere Kunden aus der B2B-Branche innerhalb von zwei Jahren in eine einsatzfähige Dienstleistung gegossen. So können wir ihnen, egal ob sie in der Automobilbranche, dem Anlagenbau oder der IT tätig sind, ein selbst entwickeltes Tool anbieten."

Die Informationen, die ://bunte büffel aus den "Markenspiegel"-Analysen gewinnt, zeigen, dass die Sichtweisen von Unternehmen, Kunden und Markt stark voneinander abweichen. Glaubt ein Unternehmen beispielsweise, sich besonders durch Innovation und Zuverlässigkeit positionieren zu können, bedeutet dies nicht, dass auch die relevanten Entscheidungsträger auf Kundenseite ihm diese Attribute langfristig zuordnen. Hier empfiehlt sich eine Analyse der Eigen- und Fremdpositionierung. Deren Ergebnisse werden in einer Attributsmatrix abgebildet, die alle Abweichungen und Überschneidungen transparent und diskussionswürdig aufbereitet. Anhand dessen können dann gezielt sich deckende oder bereits zugeteilte Verkaufsargumente bzw. -attribute kommunikativ festgelegt werden. Darüber hinaus lassen sich auch noch nicht zum Einsatz gebrachte Kommunikationsketten auf den Prüfstand stellen, um dann eventuell neu aufgebaut zu werden. "Unsere Kunden erzielen bei einem so grundlegend aufgebauten Dialogmarketing wahre Killer-Response-Quoten", ergänzt Andrea Scheurer, ebenfalls Geschäftsführerin von ://bunte büffel. "Viele uns bekannte Unternehmen aus der B2B-Branche, die im Dialogmarketing mit Agenturen zusammen arbeiten, überwinden nicht einmal die Fünf-Prozent-Hürde. Es erweist sich für sie ebenso immer wieder als Herausforderung, eine gute Direktansprache zu entwickeln, wie die Erwartungshaltung der Zielgruppe zu erfüllen."

Jüngst hat ://bunte büffel den "Markenspiegel" für einen Automobilzulieferer aus dem Bereich Motor/Motorsteuerung angewandt. Ziel war es dabei herauszufinden, ob dessen Produkt, ein Steuerungselement, noch aktiver zu vermarkten sei. Gleichzeitig hat ://bunte büffel überprüft, ob dieses Element Endverbrauchern, also Autofahrern, bei den regelmäßigen Serviceintervallen aktiv angeboten werden kann. Zielgruppe des "Markenspiegels" waren Systemlieferanten sowie Großhändler und freie Werkstätten aus dem Ersatzteilemarkt.

Die Ergebnisse des "Markenspiegels" zeigen, dass die Vertriebsabteilung des Kunden komplett umdenken und die bisherigen Kommunikationswege verlassen muss, um weitere Marktexpansionen betreiben zu können. Die Analyse hat nämlich ergeben, dass das Steuerungselement nicht autonom vermarktungsfähig ist und beispielsweise die Werkstätten ihm keine große Bedeutung und Aufmerksamkeit beimessen. ://bunte büffel hat dem Entscheidungsträger deshalb dazu geraten, neue Verkaufsargumente in Richtung Handel zu entwickeln. Die Kommunikation zu den Systemlieferanten ist mit ihrer bisherigen Ausrichtung bestätigt worden. Die Ansprache in Richtung Endverwender, also Autofahrer, wird hingegen komplett eingestellt. Das so frei gewordene Budget wird in Richtung Handelsincentives oder Roadshow umgelenkt. "Die Ergebnisse des 'Markenspiegels' beinhalten somit nicht nur kommunikative Vorschläge - von der Anzeige bis zum Folder - sondern bieten auch genügend Gesprächsstoff auf der Vertriebsebene bis tief hinein in die Geschäftsführung. Auf unser Tool 'Markenspiegel' und die pragmatischen Ergebnisse sind wir daher sehr stolz", so Michael-Mark Grütling.

Passendes Bildmaterial in druckfähiger Qualität erhalten Sie durch Anklicken des Bildes oder über folgenden Link: http://www.presselounge.de/...

Kontakt

://bunte büffel - Baden-Baden
Uhlandstraße 18
D-76593 Gernsbach
Michael-Mark Grütling
E-Mail:
Leonie Walter
E-Mail:

Bilder

Social Media