Höft & Wessel mit neuem Produkt

(PresseBox) (Hannover, ) .
- Einfach zu bedienendes mobiles Terminal mit 3,5? VGA-Display
- Skeye.dart mit Fokus auf Selfscanning und Außendienst
- Höft & Wessel sieht weitere Effizienzgewinne im Einzelhandel

Skeye - die Geschäftssparte für mobile Datenerfassung der Höft & Wessel AG - bringt ein neues Produkt auf den Markt. Das mobile Terminal mit dem Namen skeye.dart ist ein neues, innovatives und handliches Gerät im PDA-Format mit einem Gewicht von weniger als 300 Gramm.

Trotz der geringen Größe vereint das Gerät alle Funktionen eines mobilen Computers, der über GPRS online Daten empfangen und verschicken kann, mit GPS navigiert, über Mikrofon und Lautsprecher auch als Handy und mit der eingebauten Kamera als Scanner für Barcodes bzw. als Fotoapparat genutzt werden kann. Als besondere Innovation wurde ein intuitives Bedienkonzept entwickelt. Selbst komplexe Anwendungen können dank der selektiven Beleuchtung weniger Tasten einfach und schnell auch von weniger erfahrenen Benutzern bedient werden. Mit diesem Konzept eignet sich das skeye.dart insbesondere für die Einsatzbereiche Selfscanning im Handel sowie für den Außendienst.

Mit dem skeye.dart können die Kunden die Waren während des Einkaufs selber erfassen und somit die Wartezeit an der Kasse erheblich verkürzen. "Wir sehen im Handel durch den Einsatz von Selfscanning weiteres Einsparpotential sowohl auf der Zeit- als auch der Kostenseite," erläutert Peter Claussen, stv. Vorstandsvorsitzender der Höft & Wessel AG und verantwortlich für das Geschäftssegment Skeye. Mit dem speziellen Angebot für Selfscanning erweitert das Unternehmen sein Angebot für den Handel: Der Marktführer bei mobilen Terminals zur Datenerfassung im deutschen Einzelhandel bietet darüber hinaus spezielle Self-Checkout Lösungen für den Handel. "In Kombination von Selfscanning und Self-Checkout können im Supermarkt der Zukunft erhebliche Effizienzgewinne erzielt werden."

Mit seinen Eigenschaften bietet das skeye.dart dem Einzelhandel neben dem Selfscanning weitere Funktionen. Am Point of Sale (PoS) können Produkte über das hochauflösende Display oder auch akustisch über den Lautsprecher beworben werden. Eine weitere Möglichkeit ist die gezielte Beratung. Zum gerade gekauften Käse könnte der passende Wein empfohlen werden. Über WLAN kann das Gerät am jeweiligem PoS mit den passenden Informationen versorgt werden.

Skeye zielt mit dem neuen Produkt auf den europäischen Retailmarkt. Während Selfscanning in Ländern wie Schweden, Großbritannien und Holland bereits in umfangreicheren Feldversuchen getestet wird, laufen in Deutschland erst einige Versuche. Skeye sieht hier für die Zukunft ein entsprechend großes Absatzpotential.

Neben dem Bereich Selfscanning fokussiert Skeye mit dem Produkt auf den Bereich Außendienst. In einer speziellen Variante mit integriertem GPRS/EDGE-Modul zur ortsunabhängigen Kommunikation mit einem zentralen System sowie einem GPS-Modul zur Ortung und Navigation eignet sich das skeye.dart auch in besonderer Weise für Anwendungen wie die Leistungserfassung von Technikern oder Handwerkern oder das Customer-Relationship-Management von kaufmännischen Außendiensten.

Das im Industriestandard gebaute skeye.dart übersteht einen Fall aus 1,20 Meter Höhe sowie einen Einsatz in feuchten und staubigen Umgebungen schadlos. Weitere technische Merkmale sind der mit 624 MHz getaktete PXA320-Prozessor der neuesten Generation, 128 MB DDR-RAM, das 3,5" große und tageslichttaugliche Display mit VGA-Auflösung, WLAN-, Bluetooth- und GPRS/EDGE-Module sowie das Betriebssystem Windows embedded CE 6.0 (TM) .

Kontakt

METRIC mobility solutions AG
Rotenburger Str. 20
D-30659 Hannover
Dr. Arnd Fritzemeier
Höft & Wessel AG
Leiter Investor Relations und Public Relations
Social Media