Was bringt das neue GmbH-Recht?

Gereon Gemeinhardt referiert am 16. Oktober in der IHK Bonn/Rhein-Sieg
(PresseBox) (Bonn, ) Die GmbH ist insbesondere im Mittelstand die bekannteste und meist genutzte Rechtsform in Deutschland. Angesichts zunehmenden Reformdrucks, nicht zuletzt durch ausländische Rechtsformen wie etwa der Limited, steht das deutsche GmbH-Recht nun erstmals seit 30 Jahren vor einer großen Reform. Mit der zum 1. November 2008 geplanten Gesetzesänderung will der Gesetzgeber das GmbH-Recht modernisieren, deregulieren, international attraktiver machen und zugleich Missbräuchen vorbeugen. "Damit verbunden ist die Einführung einer neuen Spielart der GmbH, die insbesondere Existenzgründern nahezu ohne Stammkapital die schnelle Gründung einer Kapitalgesellschaft ermöglicht", so Gereon Gemeinhardt, Fachanwalt für Steuerrecht und Steuerberater bei der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Dr. Harzem & Partner KG. Gemeinhardt wird beim nächsten Unternehmer-Dialog der Wirtschaftsjunioren (WJ) Bonn die Eckpunkte der GmbH-Reform vorstellen und insbesondere auf die neuen Möglichkeiten für Existenzgründer hinweisen.

Die kostenfreie Veranstaltung des Arbeitskreises Existenzgründung / -sicherung der WJ Bonn findet am Donnerstag, 16. Oktober, 19 Uhr, in der IHK Bonn/Rhein-Sieg, Bonner Talweg 17, 53113 Bonn, statt. Im Anschluss an den rund 45minütigen Vortrag laden die WJ Bonn zu einem kleinen Imbiss ein. Nähere Informationen gibt es bei WJ-Geschäftsführer Fabian Göttlich, IHK Bonn/Rhein-Sieg, Bonner Talweg 17, 53113 Bonn, Telefon 0228/2284-145, E-Mail goettlich@bonn.ihk.de. Um Anmeldung per E-Mail an klaesgen@bonn.ihk.de wird gebeten.

Die Wirtschaftsjunioren Bonn (www.wj-bonn.de) sind Unternehmer und Führungskräfte aus allen Bereichen der Wirtschaft bis zu einem Alter von 40 Jahren, die sich aktiv und ehrenamtlich engagieren. Sie zählen zur Zeit rund 70 Mitglieder und bieten eine Plattform für den fachlichen und persönlichen Erfahrungs- und Gedankenaustausch. Die WJ Bonn engagieren sich als Stimme der jungen Wirtschaft und fördern durch ihren unternehmerischen Sachverstand nachhaltig die gesellschaftliche und wirtschaftliche Entwicklung der Region Bonn/Rhein-Sieg. Hierzu realisieren sie konkrete, praxisbezogene Projekte und entwickeln diese kontinuierlich weiter. Diese Projektarbeit erfolgt insbesondere bei den monatlichen Treffen der Arbeitskreise.

Die WJ Bonn sind einer von über 200 Kreisverbänden der Wirtschaftsjunioren Deutschland (WJD). Die Wirtschaftsjunioren (www.wjd.de) bilden mit mehr als 10.000 aktiven Mitgliedern aus allen Bereichen der Wirtschaft den größten deutschen Verband von Unternehmern und Führungskräften unter 40 Jahren. Bei einer Wirtschaftskraft von mehr als 120 Milliarden Euro Umsatz verantworten sie rund 300.000 Arbeits- und 35.000 Ausbildungsplätze.

Kontakt

IHK Bonn/Rhein-Sieg
Bonner Talweg 17
D-53113 Bonn
Claudia Engmann
IHK Bonn/Rhein-Sieg
Social Media