DataFlux und SAS stellen neues Konzept für den Daten-Lifecycle im Enterprise-Segment vor

(PresseBox) (München, ) DataFlux, Anbieter von Lösungen zur Sicherstellung der Datenqualität und -integrität und deren Muttergesellschaft SAS, führender Anbieter von Business-Analytics-Software, präsentieren eine neue Management-Plattform für Enterprise-Daten, die sich durch Datenqualität, Datenintegration und Master Data Management (MDM)-Technologie auszeichnet. Diese Ankündigung steht im Mittelpunkt des neuen "Project Unity" von DataFlux.

Die fortschrittliche Plattform, die auf den kombinierten Stärken von DataFlux und SAS aufbaut, stellt eine einheitliche Umgebung zur Verfügung, die alle Phasen des Datenmanagement-Lebenszyklus umfasst - von der Erstellung, Erfassung und Analyse bis zur Konsolidierung, Integration und Optimierung.

Die Zukunft von Datenqualität, Datenintegration und MDM wird von der Notwendigkeit einer einzigen Plattform bestimmt, die Unternehmensinformationen unabhängig vom Herkunftssystem analysieren, verbessern und kontrollieren kann. Diese Herausforderung werden SAS und DataFlux bewältigen, in dem sie die bestehenden Datenqualitäts-, Datenintegrations- und MDM-Lösungen in eine neue Datenmanagement-Plattform zusammenführen.

"Nach der Sondierung des Marktes und Gesprächen mit unseren Kunden war klar erkennbar, dass die Umgebungen für Datenqualität, Datenintegration und MDM stärker aufeinander abgestimmt werden mussten", sagte Keith Collins, Chief Technology Officer und Senior Vice President der Entwicklung bei SAS. "SAS und DataFlux verfügen über erhebliche Stärken in jedem dieser Bereiche, und "Project Unity" wird mit dem Ziel entwickelt, auf den besten dieser Komponenten aufzubauen und ein Framework zu schaffen, das alle grundlegenden Datenmanagement-Fähigkeiten für Unternehmen umfasst."

Die kombinierte Plattform ist für Organisationen gedacht, die eine umfassende Funktionalität benötigen, um Daten exakt, in integrierter Form und zeitnah für Business-Anwender im Unternehmen zur Verfügung zu stellen. Angesichts der Tendenz zu Echtzeit-Datenmanagement-Funktionen zur Unterstützung agilerer Unternehmen wird eine Lösung benötigt, mit der sich vertrauenswürdige Daten für operative und analytische Anwendungen abgleichen, verknüpfen, verbessern, integrieren und bereitstellen lassen.

"Project Unity" wird Kernfunktionen zur Abdeckung der Bereiche Datenqualität, Datenintegration und MDM sowie Data Federation, Geschäftprozess-Integration und weitere Features zur Verfügung stellen. Zusätzliche Leistungsschwerpunkte sind die Unterstützung unstrukturierter Daten, die Geschäftsprozess-Integration und die Kopplung mit führenden betriebswirtschaftlichen Software-Anwendungen.

"SAS und DataFlux haben eine lange Tradition als Innovatoren und Branchenführer, und "Project Unity" wird eine marktführende Technologie bereitstellen, um die Unternehmen dabei zu unterstützen, die steigende Datenflut zu bewältigen", sagte Tony Fisher, President und CEO, DataFlux. "Diese kombinierten Technologien werden zu einer Datenmanagement-Plattform der nächsten Generation kombiniert, die unseren Kunden dabei hilft, vertrauenswürdige Daten als strategische Unternehmensressource zu entwickeln."

"Der Markt verlangt integrierte Produkte zur Einbindung der Bereiche Datenqualität, Datenintegration und MDM innerhalb eines übergreifenden Data Governance-Frameworks", sagte Ian Charlesworth, Principal Analyst, Ovum. "Vor diesem Hintergrund ist dieses Projekt als eine wichtige Weiterentwicklung anzusehen, bei der SAS und DataFlux ihre jeweiligen Kernkompetenzen ausspielen können."

Kontakt

DataFlux United Kingdom
Enterprise House, 1-2 Hatfields
-SE1 9PG London
Silvia Mattei
Pressekontakt
E-Mail:
Social Media