10.000ste Pelletsheizung von Paradigma installiert

Einfamilienhaus in Greiz von Heizöl auf Holzpellets umgestiegen
Bauherrin links und Installateursfrau bei der Inbetriebnahme des 10.000sten Pelletti in Greiz (PresseBox) (Karlsbad, ) Die 10.000ste Pelletsheizung „Pelletti“ von Paradigma wurde am 6. Oktober in einem Einfamilienhaus im thüringischen Greiz in Betrieb genommen. Die vom regionalen Paradigma Fachhandwerkspartner HSE-Weida GmbH installierte 15 KW Pelletsheizung ersetzt einen alten Ölheizkessel, der rund 2.700 Liter Heizöl pro Jahr verbrauchte. Bei den derzeitigen Brennstoffkosten sparen die Greizer Eigenheimbesitzer künftig rund 1.200 Euro an jährlichen Heizkosten ein. Laut Deutschem Energie-Pellet-Verband (DEPV) kostet eine Kilowattstunde Holzpellets derzeit ca. 3,8 Cent, eine Kilowattstunde Heizöl liegt bei ca. 8,3 Cent. Da Pellets im Gegensatz zum Öl CO2-neutral verbrennen, werden mit dem neuen Kessel pro Jahr rund 7,2 Tonnen CO2 vermieden. Dazu die Bauherrin: „Es ist einfach ein gutes Gefühl, dass wir jetzt unabhängig vom Heizöl sind. Wir heizen mit einem umweltverträglichen, nachwachsenden Brennstoff und sparen dabei sehr viel Geld“.

Seit Jahresbeginn 2008 verzeichnet Paradigma in Deutschland eine stark steigende Nachfrage nach dem Pelletti. So hat das marktführende Unternehmen aus Karlsbad allein in den ersten neun Monaten 1.700 Pelletsheizungen verkauft. Deren innovative Verbrennungstechnik führt zu einem äußerst geringen Verbrauch. Zwei Hände voll Holzpellets reichen beispielweise aus, um zehn Liter Wasser zum Kochen zu bringen oder vier Minuten lang zu duschen.

Als kompakter Dreizugkessel mit integriertem Regler bietet der Pelletti etwa denselben Komfort wie eine moderne Gas- und Ölheizung. Als Herzstück eines Paradigma Holzpellets-Systems ist er ein Hightech-Kessel der neuesten Generation, der allen aktuellen Normen entspricht. Die komplette Pelletti-Baureihe verfügt über das Umweltzeichen „Blauer Engel“ und hält schon heute den ab 2014 über die Bundesimmissionsschutz-Verordnung vorgeschriebenen Grenzwert von 20 Milligramm pro Kubikmeter Abgas für neu installierte Anlagen ein.

Das Pelletti-Komplettpaket enthält das gesamte Zubehör sowie das Entnahmesystem Sonnen-Pellet Maulwurf. Dieses Kombipaket „Made in Germany“ besteht im Einzelnen aus: dem Heizungsregler SystaComfort, dem Entnahmesystem Sonnen-Pellet Maulwurf, einem Befüllset, einer Prallschutzmatte, dem Saug- und Rückluftschlauch, einem Durchflussteller sowie Befestigungsmaterial.

Eine Besonderheit des Komplettpakets ist sein Entnahmesystem Sonnen-Pellet Maulwurf, das sich wie ein Maulwurf durch die gelagerten Pellets gräbt und diese nach Anforderung des Kessels zuführt. Diese einfache, „sichtbare“ Technik arbeitet leise, sauber und stromsparend. Dabei werden die Pellets schonend von oben entnommen, so dass kein Qualitätsverlust entsteht. Zudem ermöglicht das System mit dem Maulwurf ca. 1/3 mehr Füllvolumen auf gleicher Lagerfläche und einen hohen Raumnutzungsgrad, da die üblichen Schrägen im Lager entfallen. Das Entnahmesystem Sonnen-Pellet Maulwurf bietet sich besonders für die Modernisierung von Altbauten und für niedrige Raumhöhen an.

Für die Lagerung der Pellets eignet sich ein separater trockener Lagerraum oder das speziell auf das neue Entnahmesystem zugeschnittene Gewebesilo PelletonMaulwurf. Dieses staubdichte Gewebesilo mit integriertem Entnahmesystem Sonnen-Pellet Maulwurf kann in fünf verschiedenen Größen bezogen werden. Für seine Wartungsfreundlichkeit sorgt eine verschließbare Einstiegsöffnung an der Vorderseite des Silos.

Weitere Informationen: www.paradigma.de

Kontakt

Paradigma Deutschland GmbH
Ettlinger Str. 30
D-76307 Karlsbad
Sabine Heuer
Paradigma Pressestelle

Bilder

Social Media