Broadband Easyservice von ZTE reduziert Betriebskosten

(PresseBox) (Düsseldorf, ) Der neue Broadband Easyservice des chinesischen Telekommunikationsausrüsters ZTE ermöglicht den Netzbetreibern eine Reduzierung ihrer Betriebs-, Administrations- und Wartungskosten für die Bereitstellung von Breitbandzugängen.

ZTE Easyservice ist ein serviceorientiertes System, das durchgängige Wartungs- und Supportleistungen für Breitbandanschlüsse (DSL und PON) bietet. Dies ermöglicht den Telecom-Betreibern durch automatische Fehlerdiagnose und -behebung eine Reduzierung ihrer Betriebskosten (OPEX) bei der Bereitstellung von Breitbanddiensten. Hierdurch reduziert sich der Personalaufwand für den Techniker-Einsatz vor Ort, und die Anzahl der störungsbedingten Service-Anforderungen von Kunden nimmt ebenfalls ab. Dies wird durch Untersuchungen bestätigt, die bei Großkunden von ZTE Easyservice durchgeführt wurden - u. a. bei China Telecom, wo EasyMaintenance- und EasyGateway-Module von ZTE eingesetzt werden.

"Im hart umkämpften und immer stärker erschlossenen Breitbandmarkt wird die Reduzierung der "Total Cost of Ownership" (TCO), insbesondere die Verringerung des OPEX, für die Service Provider immer wichtiger", sagte Dr. Peihong Hou, CTO der ZTE Deutschland GmbH. "Durch die Entwicklung von ZTE Easyservice wollen wir den Breitband-Anbietern in aller Welt und auch in Deutschland helfen, die Wartungs- und Kundensupport-Kosten drastisch zu senken."

Easyservice bietet automatische Konfiguration, durchgängige Fehleranalyse und -bearbeitung, Optimierung und Management der Netzwerkadministration sowie die Vorhersagbarkeit und Optimierung der Dienstfähigkeiten. Easyservice wird für jeden Betreiber individuell konfiguriert, um eine lückenlose Kopplung mit bestehenden BSS/OSS-, CRM- und Kundensupport-Systemen sicherzustellen.

Kontakt

ZTE Deutschland GmbH
Am Seestern 18
D-40547 Düsseldorf
Silvia Mattei
AxiCom GmbH
Susanne Baumann
ZTE Deutschland GmbH
Unternehmenskommunikation
Social Media