microshooting greift Bildagenturen an – Der interaktive Marktplatz für Fotografen und Agenturen geht an den Start

Logo microshooting (PresseBox) (Düsseldorf, ) Düsseldorf, 09.10.2008 – microshooting, so heißt der neue, interaktive Marktplatz für professionelle Fotos, der Werbeagenturen und Fotografen viele Vorteile beschert. Das völlig neue Geschäftsmodell greift die etablierten Bildagenturen an und setzt an die Stelle von unpersönlichen Stockfotos das nach einem individuellen Briefing erstellte Motiv. Werber sparen Zeit und Geld, Fotografen finden hier möglicherweise genau den Job, der die Lücke zwischen zwei Aufträgen füllt.

Bislang mussten sich die kreativen Köpfe in den Werbeagenturen oft mit Kompromissen zufrieden geben, weil der Fundus der „normalen” Bildagenturen nicht das hergab, was sie suchten. Trotzdem musste viel Aufwand betrieben werden, etwa in Form stundenlanger Recherchen oder aufwändiger Bildbearbeitung. Auf der anderen Seite weist selbst der Zeitplan gut gebuchter Fotografen oder Fotografen-Assistenten Lücken zwischen Jobs auf, die bislang aber nur schwer zu füllen waren.

Das war einmal. Denn mit microshooting, dem Start-up aus Düsseldorf, positioniert sich ein neuer, interaktiver Marktplatz im Markt und bringt Agenturen und Fotografen zusammen. Unter www.microshooting.de stellen Werbeagenturen ihre Briefings online. Akkreditierte Fotografen können sich Briefings aussuchen und entsprechende Fotos anfertigen. Die Agentur wählt aus und bezahlt nur das tatsächlich genutzte Bild.
Statt also wie bisher in Datenbanken lange nach „dem” Stockbild zu suchen, erhalten Werbeagenturen oder Marketingabteilungen in großen Unternehmen oder Agenturen nun exakt nach Briefing erstellte Motive aus erster Hand. Bei Aufträgen ohne großes Budget ist diese Art der Bildbeschaffung besonders interessant.

„In den Kreativabteilungen der Werbeagenturen entstehen oft Bildideen, die idealerweise auf den Punkt genau umgesetzt werden müssen“, erklärt Giuseppe Poso, einer der beiden Gründer von microshooting. „Bei den etablierten Bildagenturen finden sich hierfür keine Entsprechungen. Deshalb bieten wir mit microshooting eine Plattform, auf der ein entsprechendes Briefing hochgeladen, mit Deadlines versehen und von interessierten Fotografen professionell und zum Festpreis umgesetzt werden kann“, so der 36-Jährige.

“Bis zu fünf Fotografen können Vorschläge für ein Briefing hochladen“, so Diplom-Grafik-Designer Oliver Seibt, der zweite Gründer im Boot. „Die Agentur wählt die Umsetzung, die ihre Idee am besten in Szene setzt und bezahlt hierfür ein Honorar, das sich an den gängigen Marktpreisen für Aufwand und Nutzungsrechte orientiert und eine Vermittlungspauschale für microshooting beinhaltet“, fasst der 38-Jährige zusammen.

Der interaktive Marktplatz bietet also Vorteile für alle: Werbeagenturen können aus mehreren Vorschlägen wählen und haben finanzielle Planungssicherheit. Ist kein passendes Foto dabei, können sie den Auftrag erneut einstellen. Fotografen finden den richtigen Auftrag, um kurzfristige Auftragslücken zu schließen – und das ohne zusätzliche Kosten oder Verwaltungsaufwand. Die Abrechnung des Jobs übernimmt microshooting. Nach Zahlungseingang leitet das Portal das Honorar dem Fotografen abzüglich Vermittlungsprovision weiter.

Natürlich hat Qualität ihren Preis – eine Dumping-Plattform ist microshooting nicht und wird es auch nie werden. Der Marktplatz steht ausschließlich professionellen Nutzern offen – sei es Kreativen, Fotografen oder Fotografen-Assistenten. Mehr als 250 Fotografen und 50 Agenturen haben sich zum Start des Marktplatzes im Oktober 2008 bereits akkreditiert.

„Es gibt es kein vergleichbares Angebot im Markt“, so Giuseppe Poso. „microshooting füllt definitiv eine Marktlücke aus und stellt einem tatsächlichen Bedarf ein mehr als attraktives Angebot gegenüber. In den kommenden Jahren denken wir auch daran, die Aktivitäten des Portals über die deutschen Grenzen hinaus auszudehnen.“

Weitere Informationen unter www.microshooting.de

Kontaktdaten microshooting:
microshooting GmbH
Geschäftsführung: Giuseppe Poso, Oliver Seibt

Schanzenstr. 51
40549 Düsseldorf
Telefon: +49 (0)211 9 55 99 1-0
Fax: +49 (0)211 9 55 99 1-20
Amtsgericht Düsseldorf, HBR 59135
www.microshooting.de
service@microshooting.de

Pressekontakt:
echopress
Büro für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Marcus Nowak-Trytko

Karlstrasse 20
40210 Düsseldorf
Tel.: +49 211 99 43 94 – 0
Fax.: +49 211 99 43 94 – 19
http://www.echopress.de
E-Mail: mn@echopress.de

Kontakt

echopress
Lindenstr. 48-50
D-40233 Düsseldorf

Bilder

Social Media