Erfolgreiche Security für Kidde Brand- und Explosionsschutz

Innovation und Effizienz der Produkte überzeugen Fachpublikum
Prokurist Detlev Mengis am Stand von KBE auf der Security Messe 2008 in Essen (PresseBox) (Ratingen/Essen, ) „Die diesjährige Security war eine sehr erfolgreiche Messe für Kidde Brand- und Explosionsschutz (KBE). Besonders erfreulich ist, dass wir zahlreiche interessante Kontakte zu Entscheidungsträgern knüpfen konnten“, berichtet Dipl.-Ing. Detlev Mengis, Prokurist bei KBE. „Auch bestehende Geschäftsbeziehungen konnten wir intensivieren und weiter ausbauen“.
Neben KD-1230, einem umweltfreundlichen Löschsystem, das sich speziell für den Schutz sensibler Technik eignet, setzte KBE mit PermaSafe auf zuverlässigen Brandschutz durch Dauerinertisierung. Das professionelle Brandvermeidungssystem ermöglicht die exakte, stufenlose Nivellierung des O2-Gehaltes von 8%-18% ohne Bildung von N2-Nestern. Zeitgleich – und damit hebt sich die Lösung von Wettbewerbsprodukten ab – ist eine O2-Reduzierungen durch große Volumenströme unter 3 Std. möglich.
Das System der Sauerstoffreduzierung sowie die weiteren anwenderorientierten Lösungen von KBE rund um das Thema Brandschutz interessierten auch die Delegationen aus Kasachstan, der Ukraine und Russland.
Die langjährigen Kooperationspartner aus diesen Ländern sowie staatliche Vertreter der ukrainischen Feuerschutz- und Zulassungsbehörde, haben sich vor Ort über Know-How und Produkte informiert. Sowohl mit den europäischen Distributoren als auch mit den einzelnen Ministerien für die regelmäßige Zertifizierung und Auditierung der Systeme pflegt KBE engen und guten Kontakt. „Unsere internationalen Beziehungen sind uns sehr wichtig. Deshalb gilt es auch zukünftig die Zusammenarbeit zu stärken und den Austausch von technischen Entwicklungen, rechtlichen Bestimmungen und Anforderungen zu pflegen, damit Synergien gemeinsam genutzt werden können“, betont Mengis.
Auf besonders positive Resonanz ist laut Detlev Mengis die Organisation der Messestände auf der Security 2008 getroffen: „Unserer Ansicht nach wurde mit dem neuen Konzept, ‚Fire prevention‘ in einer Halle zu bündeln, ein richtungsweisender Schritt unternommen. Komprimiertes Fachwissen, Partnerunternehmen sowie den bvfa in unmittelbarer Nähe, sind gleichbedeutend mit kurzen Wegen und geballter Information. Die positive Bilanz hinsichtlich der Organisation der Messestände, gilt allerdings nicht für die Zuordnung der Halle 12. Da zumindest eine Produktverwandtschaft zu den Ausstellern der Halle 3 besteht, sollte auch eine räumliche Zuordnung zur Halle 3 zukünftig gesucht werden“.
Für die kommenden Monate zieht der Prokurist eine zuversichtliche Prognose: „KBE will mit innovativen Entwicklungen und serviceorientierten Lösungen weiterhin erfolgreich in der Brandschutzbranche partizipieren und seine Marktposition ausbauen“.

Kontakt

Kidde Deutschland GmbH
Harkortstraße 3
D-40880 Ratingen

Bilder

Social Media