ALLNET 200Mbps Industrial Powerline

Fängt da an, wo das normale Powerline aufhört!
ALLNET 200Mbps Industrial Powerline (PresseBox) (Germering, ) Mit den Geräten der Industrial Powerline Serie bietet ALLNET jetzt eine geeignete Vernetzungs-Technologie für größere Installationen und erlaubt so auch eine Verwendung im Business Bereich. Wo normale Powerline-Geräte an ihre technischen Grenzen stoßen (mehrere Stromphasen oder schwierige Installationsumgebungen) können mit der neuen Technik selbst größere Installationen realisiert werden.

Das ideale Einsatzgebiet der Industrial Powerline Produkte liegt in der Vernetzung von größeren Gebäuden wie Hotels, Altenheimen, Krankenhäusern, Hochhäusern oder Bürogebäuden.

Für die Planung und Realisierung der Netzwerke steht nicht nur die Powerline-Technik zur Verfügung, zusätzlich kann die Vernetzung auch über ein bereits vorhandenes Coax-Kabelnetzwerk erfolgen, das garantiert eine schnelle und problemlose Installation. Die so genannten Head-Ends (Verteilung und Steuerung des Netzwerkes) und Repeater können durch Wahl des passenden Anschlusskabels entweder für Coax, Powerline oder beide Medien gleichzeitig verwendet werden.

Bei der neuen ALLNET Industrial Powerline Technologie wird das Powerline Signal durch die Head-End Einheit mittels 2 Ferrit Kernen direkt induktiv in die Hauptstromleitung eingespeist und steht so im Stromkreis zur Verfügung. Im Gegensatz zur bisheriger Powerline-Technik für den Home-Bereich mit mehreren gleichartigen Powerline-Bridges, besteht Industrial Powerline aus unterschiedlichen Komponenten. Die im Netzwerk als Master eingesetzte Head-End-Einheit, kann mit mehreren angeschlossenen CPE Endgeräten kombiniert werden. Ist ein größeres Netzwerk geplant oder sollen gar mehrere Netzwerk-Segmente gebildet werden, lässt sich die Installation durch den Einsatz von Repeatern flexibel erweitern.

Die erreichbare Bruttogeschwindigkeit der Geräte beträgt 200Mbps, das ergibt einen Netto-Datendurchsatz von bis zu ca. 70MBit. Bis zu 64 gleichzeitige Verbindungen zu den Benutzerendgeräten oder weiteren Repeatern können jeweils pro Head-End oder Repeater aufgebaut werden.

Die Verwendung des Token-Passing-Verfahrens ermöglicht berechenbare und reservierbare Bandbreiten für die einzelnen Netzwerkknoten, eine Grundvoraussetzung für viele moderne Netzwerkanwendungen wie Video- oder Audio-Streaming. Zwei unterschiedliche Arten von VLAN's (virtuelle Netze) ermöglichen den Betrieb von mehreren getrennten Netzwerken auf demselben Medium (Stromnetz und/oder Coax-Leitungen).

Die umfangreichen Management-Optionen ermöglichen eine erfolgreiche Planung und Installation, die Verwaltungs- und Kontrollfunktionen stellen einen störungsfreien Betrieb sicher. Die Sicherheitseinstellungen verhindern auch unautorisierten Netzwerkverkehr zwischen den angebundenen Endgeräten, und gewährleisten so eine uneingeschränkte Privatsphäre, wie sie z.B. in Hotel Gästezimmern zwingend benötigt wird.

Folgende Geräte und Zubehör der ALLNET Industrial Powerline Serie stehen zur Verfügung:

- ALLNET Industrial Head-End Einheit
- ALLNET Industrial Time Domain Repeater
- ALLNET Industrial Frequency Domain Repeater
- ALLNET Industrial Powerline CPE (PLC-Endgerät)
- ALLNET Industrial Coax CPE (Coax-Endgerät)
- ALLNET Industrial Koppelanschluss Powerline (induktive Kopplung)
- ALLNET Industrial Koppelanschluss Coax (Kabelnetz)
- ALLNET Industrial Powerline Messgerät (zur Messung des Signalpegels bei Installationen)
- ALLNET Industrial Powerline Ferritkerne (2 Stück) zur induktiven Kopplung

Auf Wunsch steht weiteres Montagematerial das für die Realisierung der Netzwerkarchitektur benötigt wird zur Verfügung.

Das ALLNET Schulungszentrum 802.lab bietet für seine Industrial Powerline Produkte technische Schulungen und Installationsplanungen an. Nähere Informationen zu den Schulungen erhalten Sie direkt unter www.802lab.de/ .

Kontakt

ALLNET GmbH
Maistrasse 2
D-82110 Germering
ALLNET GmbH
Sebastian Gentsch
ALLNET GmbH
Presse- u. Öffentlichkeitsarbeit

Bilder

Social Media