intarsys veröffentlicht Open-Source-Bibliothek jPod Renderer für die Anzeige von PDF-Dokumenten in Java

Für Open-Source-Entwickler: Neue Komponente ergänzt die etablierte jPod-PDF-Bibliothek des Karlsruher PDF-Spezialisten
intarsys veröffentlicht Open-Source-Bibliothek jPod Renderer (PresseBox) (Karlsruhe, ) Der Karlsruher PDF-Spezialist intarsys hat nun eine neue, kostenfreie Open-Source-Bibliothek veröffentlicht. Der jPod Renderer ist eine vollständige, einsatzerprobte Komponente zur Anzeige von PDF-Dokumenten in Java. Er unterstützt alle PDF-Fonttypen, alle gängigen Bildformate und ist darüber hinaus mit Adapter-Komponenten für beliebige Ausgabesysteme erweiterbar. Adapter für AWT (Abstract Window Toolkit) und SWT (Standard Widget Toolkit) sind enthalten. jPod Renderer lässt sich sehr einfach in eigene Viewer oder in Web-Anwendungen integrieren. Die leistungsfähige Software kann auf Basis der der GPL-Lizenz, Version 3, genutzt werden. Eine kommerzielle Verwendung ist möglich und wird durch eine sehr einfache Lizenzierungspolitik unterstützt. Weitere Informationen sowie der Download-Link stehen im Open-Source-Online-Angebot von intarsys unter http://opensource.intarsys.de bereit.

Die Open-Source-Bibliothek jPod Renderer wird beispielsweise als Basis der intarsys-eigenen Anwendung "CABAReT Stage" genutzt. Mit dieser lassen sich PDF-Formulare anzeigen, ausfüllen und speichern. Der jPod Renderer ergänzt die Open-Source-Bibliothek jPod, die Funktionalitäten für den Schreib-, Lese- und Änderungszugriff auf PDF-Dokumente bereitstellt. jPod wurde bereits im Herbst letzten Jahres vorgestellt und von der Open-Source-Community mit großer Resonanz angenommen.

Kontakt

intarsys consulting GmbH
Bahnhofplatz 8
D-76137 Karlsruhe
Ulrike Roenspieß
PR
Leonie Walter
Walter Visuelle PR

Bilder

Social Media