Ausstellerstimmen zur BIOTECHNICA 2008

BIOTECHNICA 2008, 7. bis 9. Oktober
(PresseBox) (Hannover, ) Michael Grohmann, Executive Board
Innovatis GmbH, Bielefeld

"Die einmalige Möglichkeit, alle Produkte zu präsentieren und Netzwerke auszuweiten, macht die Biotechnica so interessant und stark. Unser Unternehmen verschafft den Kunden einen groben Überblick, was wir leisten können. Wir sind international tätig - und genau dieses Publikum ist auf der Messe zu finden."

Dr. Dirk Sievers, Marketing Manager
Pall GmbH, Dreieich

"Keine Messe deckt diese Branche so effizient ab wie die Biotechnica. Im vergangenen Jahr haben sich hier viele hochwertige Kontakte ergeben, aus denen gute Projekte entstanden sind. In der Biotechnologie tut sich in kurzer Zeit immer sehr viel, das rechtfertigt durchaus den neuen einjährigen Turnus der Messe."

Reinhard Vogt, Executive Vice President
Sartorius Stedim Biotech, Göttingen

"Die BIOTECHNICA hat sich von einem rein wissenschaftlich labororientierten Forum zu einer ganzheitlichen Plattform weiterentwickelt, die das Biomanufacturing vom Labor- bis zum Produktionsmaßstab abdeckt. Aus unserer Sicht wurde hier der richtige Weg eingeschlagen. Wenn dieses Konzept so auch auf internationaler Ebene angenommen wird, werden wir als Aussteller auch künftig wieder vertreten sein."

Dr. Markus Herbort, Regional Sales Manager Germany
QIAGEN GmbH, Hilden

"Die Biotechnica ist die Messe, auf der man sein muss. Unser Hauptaugenmerk richtet sich auf Kontakte. Hier wollen wir Kunden treffen und informieren. Wichtig ist dabei das Vorstellen und Vorführen. Auf dem Papier kennen die Kunden die Produkte ja bereits. Wir präsentieren uns hier aber auch als Arbeitgeber und zeigen, was wir potenziellen Mitarbeitern zu bieten haben. Ob der jährliche Turnus sinnvoll ist, wird sich erst in der Zukunft zeigen."

Katrin Frank, Standleiterin, Merck KGaA, Darmstadt

"Wir haben zwar dieses Jahr deutlich weniger Sales-Leads, aber die Qualität der Gespräche und die Ergebnisse sind sehr gut. Für uns ist die BIOTECHNICA eine sehr wichtige Messe, auf der wir nicht fehlen wollen. In Deutschland gibt es keine vergleichbare Veranstaltung. Wir werden deshalb auch im nächsten Jahr wieder dabei sein.

Dr. Matthias Beuse, Sales Director Central Europe
Whatman GmbH, Dassel

"Auf der Biotechnica verfolgen wir zwei wesentliche Ziele: Kontakte und Kommunikation. Wir zeigen unseren Kunden Produkte, die auf dem deutschen Markt noch nicht so bekannt sind. Kernprodukt ist dabei FTA, ein spezielles Papier zur DNA-Lagerung. Über die Ausstellung vertiefen wir die Kontakte zu unseren Kunden und nutzen die Präsentation gleichzeitig als Kommunikationsinstrument, um den Kunden mitzuteilen, dass wir jetzt zur GE-Gruppe gehören. Das Kongressprogramm mit seinen Vorträgen dient als sehr gute Ergänzung."

Wilhelm Siebertz, Vertriebsleiter Deutschland
Greiner Bio-One GmbH, Frickenhausen:

"Zwar begann die diesjährige BIOTECHNICA zunächst schleppend, sie entwickelte sich dann aber sehr schnell zu der hervorragenden Biotech-Messe, wie wir sie seit Jahren schätzen. Wir konnten wieder erstklassige Gespräche führen und wertvolle Kontakte knüpfen. Die BIOTECHNICA zeichnet sich dadurch aus, dass wir hier viele Entscheider treffen. Auch die Organisation durch die Messeleitung ist ausgezeichnet. Wir werden auf jeden Fall im nächsten Jahr wieder dabei sein."

Kathryn Schnorf, Marketing Manager BioProcess Europe
GE Healthcare Europe GmbH, Freiburg

"Die Biotechnica ist eine Möglichkeit, unseren Kunden die gesamte Palette unserer Produkte vorzustellen. Wir präsentieren neue Entwicklungen - wie bereits im vergangenen Jahr, als für uns die Messe sehr erfolgreich verlaufen ist."

Gemeinschaftsstände National
Dr. Helmut Thamer, Geschäftsführer
TuTech Innovation GmbH und Co-Organisator des Gemeinschaftsstands NORD (Hamburg und Schleswig Holstein)

"Die BIOTECHNICA ist ein guter Ort, um sich zu präsentieren. Es ist auch in diesem Jahr wieder sehr viel los. Hier sind sehr viele junge Leute, was auch von uns gewünscht ist und wir auch selber mit unserem Ausstellungskonzept forciert haben. Wir werden im nächsten Jahr wieder dabei sein, einfach weil wir auf der BIOTECHNICA Flagge zeigen wollen."

Matthias Nerger, Geschäftsstellenleiter BIO.NRW, Düsseldorf

"Wir sind in diesem Jahr auf die BIOTECHNICA gekommen, um den Standort Nordrhein-Westfalen als einen der führenden Biotechnologiestandorte Europas zu repräsentieren. 33 Aussteller aus Industrie und aus regionalen Netzwerken konnten für einen gemeinschaftlichen Messeauftritt unter dem Dach von BIO.NRW gewonnen werden. Zahlreiche interessante Kontakte und intensive Gespräche auf dem Gemeinschaftsstand BIO.NRW lassen die Aussteller ein positives Zwischenfazit ziehen. Besonders freut uns die Auszeichnung von Frau Professor Annette Kaiser von der Fachhochschule Rhein-Sieg als Preisträgerin des diesjährigen Innovationspreises der deutschen BioRegionen, die für ihre patentierte Geschäftsidee im Bereich der Malariaforschung prämiert wurde."

Gemeinschaftsstände International

Hardi Tamm, Head of Sales and Marketing Quattromed AS, Tartu/Estland, Gemeinschaftsstand Estland

"In den vergangenen Jahren sind estnische Unternehmen zumeist als Besucher bei der Biotechnica gewesen. Nun stellen wir gemeinsam mit zwei weiteren Unternehmen erstmalig selber aus. Wir hoffen auf rege Kundenkontakte. Einige Firmen sind bereits im Geschäft mit deutschen Partnern. Die Biotechnica ist eine gute Chance, weitere Geschäftsfelder zu erschließen, aber auch zu zeigen, was Estland in den biotechnischen Branchen zu bieten hat."

Crispin Kirkman, Managing Director
Emerging Technologies Network Agency, Surry/Großbritannien Gemeinschaftsstand Großbritannien

"Die Biotechnica im vergangenen Jahr ist sehr erfolgreich für unseren Gemeinschaftsstand gewesen. Wir wollen sehen, ob wir das in diesem Jahr noch übertreffen können. Von manchen Ausstellern wird die Verkleinerung der Ausstellungsfläche bemängelt. Ich finde es allerdings vorteilhaft, dass dem einzelnen Stand mehr Freiraum zukommt und damit die Präsentation sichtbarer wird. Deutschland und Großbritannien haben schon seit längerer Zeit eine starke Partnerschaft im Bereich Biotechnologie. Diese beiden Märkte profitieren voneinander. Vor allem aber bildet eine Messe wie die BIOTECHNICA den kompletten Markt ab. Jeder bekommt die Chance, zu schauen, was in der Welt vor sich geht, welche Entwicklungen anstehen oder bereits umgesetzt worden sind."

Dr. Doris Dobida, Marketing Life Science Austria Austria Wirtschaftsservice, Wien/Österreich Gemeinschaftsstand Österreich

"Auf der Biotechnica trifft sich alles, was in der Branche Rang und Namen hat. Keine Messe bietet diese Vielfalt an Ausstellern so konzentriert an einem Ort. Das macht sie für uns attraktiv. An unserem Gemeinschaftsstand kooperieren fünf österreichische Firmen und Institutionen. Eine bunte Mischung also, die den Stand zu einem idealen Anlaufposten für alle macht, die geschäftliche, aber auch wissenschaftliche Kooperationspartner suchen."

Branchenverbände

Dr. Viola Bronsema, Geschäftsführerin der BIO Deutschland, Berlin

"Der Branchenverband BIO Deutschland vertritt in diesem Jahr zum dritten Mal die innovativen, kleinen und mittleren Biotech-Unternehmen auf der BIOTECHNICA. Die BIO Deutschland möchte ihren Mitgliedern eine Gelegenheit bieten, miteinander in Dialog zu treten und sich der Fachöffentlichkeit auf Europas größter Biotech-Schau vorzustellen. Der Verband begrüßt es insbesondere im Hinblick auf die umfassenden Themen der Branche, dass sich die Unternehmen bereits nach nur zwölf Monaten wieder auf der BIOTECHNICA treffen können."

Kontakt

Deutsche Messe AG - Hannover
Messegelände
D-30521 Hannover
Telefon: +49 (511) 89-0
Katharina Siebert
Presse und Öffentlichkeitsarbeit
Social Media