Jury benennt Finalisten für Deutschen Internetpreis 2008

Sechs erfolgreiche Unternehmen in der engeren Wahl / BITKOM zeichnet beste Hightech-Strategien im Mittelstand aus / Preisverleihung auf dem ITK-Mittelstandstag am 6. November
(PresseBox) (Berlin, ) Sechs erfolgreiche mittelständische Unternehmen stehen in der engeren Wahl für den Deutschen Internetpreis 2008. Das hat der Hightech-Verband BITKOM heute in Berlin mitgeteilt. Eine unabhängige Jury aus Wirtschaft und Wissenschaft hat die Finalisten unter 300 Anmeldungen ausgewählt. "In der vernetzten Welt von heute brauchen Mittelständler eine maßgeschneiderte Strategie für das Arbeiten im World Wide Web", sagte BITKOM-Vizepräsident Heinz Paul Bonn. "Die Finalisten des Deutschen Internetpreises zeigen, wie echte Innovationen aussehen." Die Sieger des renommiertesten deutschen IT-Wettbewerbs werden am 6. November in Stuttgart ausgezeichnet. Drei Gewinner erhalten Geldpreise von insgesamt 60.000 Euro. An der Endrunde nehmen folgende IT-Firmen teil, die sich meist gemeinsam mit einem Kunden (Referenzanwender) beworben haben:

- 1stplan GmbH, München (webbasiertes Simulationsprogramm zur Unternehmensplanung, Anwender: Apexnova GmbH, Regensburg)
- CAS Software AG, Karlsruhe (webbasierte Software zur Pflege von Kundenbeziehungen, Anwender: Fahrschule Schneider, Hockenheim)
- MY-HAMMER AG, Berlin (Online-Marktplatz für Handwerkeraufträge, Anwender: Licht- & Elektrotechnik Tietz, Recklinghausen)
- NETFORMIC GmbH, Stuttgart (Social-Commerce-Plattform fahrrad.de, Anwender: internetstores AG, Esslingen)
- ubitexx GmbH, München (webbasiertes Fernwartungssystem für Taschencomputer und Handys, Anwender: Deutsche Apotheker- und Ärztebank eG, Düsseldorf)
- ZEITLAUF GmbH antriebstechnik & Co KG, Lauf (Online-Konfigurator für Kleingetriebemotoren aus eigenem Angebot)

"Beim Deutschen Internetpreis fördern wir Mittelständler, die im Innovationswettlauf die Nase vorn haben und die Richtung für andere vorgeben. Denn gute Ideen brauchen auch hohe Aufmerksamkeit", erklärte Heinz Paul Bonn. BITKOM veranstaltet den Wettbewerb in Kooperation mit der Bundesregierung und unter der Schirmherrschaft von Bundeswirtschaftsminister Michael Glos. Der Deutsche Internetpreis wird zum neunten Mal verliehen und ist in diesem Jahr Teil der Initiative "Deutschland - Land der Ideen". Gesucht werden wegweisende IT-Konzepte kleiner und mittlerer Firmen, die in der Praxis erprobt sind. "Die vielen Bewerbungen haben gezeigt, welche Bedeutung gute Internet-Strategien für den Unternehmenserfolg haben", kommentiert Bonn.

Die Preisverleihung am 6. November in Stuttgart ist einer der Höhepunkte des 4. Deutschen ITK-Mittelstandstages, zu dem der BITKOM Spitzenvertreter der Branche und Anwender innovativer IT-Lösungen erwartet. Durch diesen Kongress werden die Sieger des Internetpreises bundesweit bekannt. Wettbewerbspartner sind die Unternehmen Datev, Fujitsu Siemens Computers, Microsoft, Oracle und PricewaterhouseCoopers.

Am ITK-Mittelstandstag des BITKOM können Anbieter und Anwender von Lösungen aus dem IT- und Telekommunikationsbereich kostenlos teilnehmen. Thema ist, wie kleine und mittlere Unternehmen das Internet optimal für ihre Strategie nutzen können. Weitere Schwerpunkte sind Marketing, Recht und Standortfragen. Dazu gibt es Fachvorträge, Workshops und eine Podiumsdiskussion.

Die deutsche Wirtschaft ist stark mittelständisch geprägt. 95 Prozent der Unternehmen haben weniger als 500 Beschäftigte. "Der Mittelstand ist ein zentraler Erfolgsfaktor für die Innovationskraft der deutschen Wirtschaft", so BITKOM-Vizepräsident Bonn. "Vor allem mittelständische Unternehmen halten mit ihrer Flexibilität und Dynamik den Wirtschaftsmotor in Schwung und schaffen neue Arbeitsplätze."

Mehr Informationen zu Internetpreis und Mittelstandstag gibt es im Netz unter www.deutscher-internetpreis.de und www.itk-mittelstandstag.de. Interessenten können sich für den Mittelstandstag auch anmelden bei Dr. Jens Mundhenke, Tel. 030 27576-125, j.mundhenke@bitkom.org.

Kontakt

BITKOM - Bundesverband Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien e.V.
Albrechtstraße 10
D-10117 Berlin
Dr. Jens Mundhenke
Mittelstand und Start-ups
Bereichsleiter
Christian Spahr
Pressesprecher Telekommunikation & Recht
Daniela C. Stanek
Presse und Kommunikation
Assistentin Pressesprecher
Social Media