Zentrales externes Zertifikatsmanagement von Zertificon vereinfacht E-Mail-Verschlüsselung

IT-Security-Spezialist stellt Release 2.2, Service Pack 1, des Z1 Backbone CertServers vor
(PresseBox) (Berlin, ) Zertificon präsentiert die neue Version 2.2 seines "Z1 Backbone CertServers" - eine Komponente der bewährten Lösung zur zentralen E-Mail-Verschlüsselung und -Signatur "Z1 SecureMail Gateway". Das Modul führt komplexe PKI-Funktionen wie die Abfrage, Validierung und die Verwaltung der erforderlichen X.509-Zertifikate sowie OpenPGP Public Keys der externen Kommunikationspartner zentral, transparent und weitestgehend automatisiert durch. Das neue Release 2.2, Service Pack 1, enthält maßgebliche Verbesserungen und Vereinfachungen, die ab sofort zur Verfügung stehen.

Der "Z1 Backbone CertServer" übernimmt automatisch die Suche und Beschaffung sowie die Validierung der externen Zertifikate. Anstatt jede einzelne Applikation mit diesen Aufgaben zu belasten, geschieht das komplette externe Zertifikatsmanagement zentral und serverbasiert. Mittels des Z1 Global TrustPoints (www.globaltrustpoint.com), der auf der Technologie des Z1 Backbone basiert, können X.509-Zertifikate und OpenPGP-Schlüssel einfach per Webbrowser von jedermann gefunden werden. Die akzeptierten CAs (Certificate Authorities) und TrustCenter werden vom Betreiber im Backbone verwaltet.

Optimierungen zur einfachen und sicheren E-Mail-Kommunikation
Als eine der maßgeblichsten Verbesserungen des Z1 Backbone CertServers hat Zertificon eine alternative Z1 Cluster-Technologie implementiert. Mit dieser neuen, äußerst robusten Synchronisations-Lösung sind verteilte Z1 Cluster-Rollouts auch über redundante Standorte möglich, die über das Internet oder andere nicht hochverfügbare Kanäle verbunden sind. Die Cluster-Kommunikation ist dabei durch starke Verschlüsselung und Signatur gegen Manipulation und Abhören gesichtert. Des Weiteren ermöglicht diese Technologie die Durchführung von Software-Updates und Backup-Erstellung ohne Produktionsunterbrechung im laufenden Betrieb. Diese Z1 Cluster-Technologie hat sich bereits seit einiger Zeit bei zahlreichen Installationen der Z1 SecureMail Station bewährt.

Darüber hinaus hat Zertificon Usability-Optimierungen in der Admin-GUI vorgenommen, die den Betrieb des externen Zertifikatsmanagements noch weiter vereinfachen. Außerdem wurde die Performance bei der parallen Meta-Suche von OpenPGP Public Keys in multiplen PGP Key Servern weiter erhöht sowie der manuelle Bulk-Import von X.509-Zertifkaten und OpenPGP Public Keys verbessert. Der Einsatz des Z1 Backbone CertServer ist als Dienstleistung durch einen Application Service Provider (ASP) oder Managed Security Service Provider (MSSP) als Applikations-Cluster möglich.

Kontakt

Zertificon Solutions GmbH
Alt-Moabit 91d
D-10559 Berlin
Dr. Burkhard Wiegel
Zertificon Solutions GmbH
Geschäftsführer
Ulrike Peter
Sprengel & Partner GmbH
Senior-PR-Beraterin
Social Media