EWEtel sorgt im ecopark für Lichtgeschwindigkeit

Ab sofort sind für Unternehmen im ecopark Geschwindigkeiten bis 40Mbit/s verfügbar
(PresseBox) (ecopark, ) Einen Gang höher schaltet die EWE TEL jetzt im ecopark in Emstek: Dort ansässige Unternehmen können die weltweiten Datenautobahnen künftig dank modernster Glasfaseranschlüsse mit „Lichtgeschwindigkeit“ nutzen. Das regionale Telekommunikationsunternehmen hat in den vergangenen Wochen das gesamte Gewerbegebiet mit entsprechenden Lichtwellenleiterkabeln (LWL) ausgestattet und kann dort jetzt als einziger Anbieter Übertragungsgeschwindigkeiten von bis zu 40 Mbit/s realisieren. Die bisher im ecopark geltende allgemeine Höchstgeschwindigkeit von lediglich bis zu 16Mbit/s ist damit für Kunden von EWE TEL endgültig aufgehoben.

Neben dem Geschwindigkeitsvorteil ist für die im ecopark ansässigen Gewerbebetriebe aber auch die höhere Sicherheit und die geringere Störungsanfälligkeit der modernen Leitungen von EWE TEL interessant: „Breitbandige und stabile Datenleitungen sind die Grundlage für eine moderne Kommunikation mit den Geschäftspartnern.“, bestätigt Jörg Kathmann, IT-Leiter der Biofino GmbH, die im ecopark Bio-Geflügelprodukte für den Lebensmitteleinzelhandel und Babynahrungshersteller produziert.

Der Cloppenburger Landrat und Verbandsgeschäftsführer des ecopark, Hans Eveslage, würdigt die Investition in die neue Technik: „Ich bin erfreut über die Entwicklung im Bereich der IT-Anbindungen. Der ecopark ist im Landkreis der erste Gewerbepark, der Unternehmen eine vollständige IT-Infrastruktur mit diesen Übertragungsgeschwindigkeiten und in dieser Qualität bieten kann. Die Verfügbarkeit von leistungsstarken und auch verlässlichen IT-Techniken ist schon heute einer der entscheidenden Standortfaktoren für Unternehmen. Darum ist der Ausbau gerade für den ländlichen Raum so wichtig. Und ich hoffe, dass bald auch die anderen Gewerbegebiete im Landkreis dem Beispiel ecopark folgen können.“

An die klare Ausrichtung von EWE TEL als starker und verlässlicher Partner der Unternehmen im gesamten Nordwesten betont Hans-Joachim Iken, Vorsitzender der EWE TEL-Geschäftsführung – und verwies zudem auf das im ecopark ansässige Zentrum Zukunft der EWE AG: „Wir zeigen dort schon länger, wie die Telekommunikation der Zukunft aussehen wird – und freuen uns deshalb sehr, einen Teil dieser modernen Lösungen nun auch allen „Nachbarn“ im ecopark anbieten zu können.“ Und Iken machte deutlich: „Was wir hier umgesetzt haben ist in der Region derzeit noch sehr selten zu finden.“ Den Unternehmen im ecopark biete sich damit die Möglichkeit, in Sachen Telekommunikation an der Spitze des Fortschritts zu stehen.

Kontakt

Zweckverbandes ecopark
Eschstr. 29
D-49661 Cloppenburg
Petra Lampe
Zweckverband ecopark
Social Media