SEVA Energie AG im ecopark unter neuer Führung

Das Unternehmen ist weiter auf Erfolgskurs bei BHKWs
(PresseBox) (ecopark, ) Günther J. Schulz, Vorstandsvorsitzender und Gründer der SEVA ENERGIE AG aus
Emstek, ist von seinem Amt als Vorstandsvorsitzender zurückgetreten.
Der Rücktritt erfolgte in gegenseitigem Einvernehmen mit der Perseus L.L.C. aus
Washington DC, einer amerikanischen Private-Equity-Gesellschaft, die bereits 2006 eine
80% Mehrheit an der SEVA AG erworben hat. Wie seinerzeit vereinbart, hat Perseus
nun die verbliebenen Anteile übernommen. Mit der Veränderung der Anteilsverhältnisse
wurde planmäßig der Ausstieg des Alteigentümers realisiert.

Zukünftig werden die Vorstände Jan Pille und Dr. Bernd Maybüchen in Kooperation
die Geschicke des Unternehmens leiten.

Das 1982 gegründete Unternehmen hat sich auf den Bau, die Planung und die Installa-
tion von Blockheizkraftwerken für die unterschiedlichsten Kraftstoffe und Anwendungs-
fälle spezialisiert. Die weltweit steigende Nachfrage nach regenerativen Energien hat die
SEVA Energie AG zu einem der führenden Unternehmen im Bereich des Anlagenbaus
für Biogas-Blockheizkraftwerke gemacht.
Die Internationalität der SEVA Energie AG wurde durch das steigende Exportgeschäft,
besonders in Europa, Japan, Thailand und den USA, weiter ausgebaut.
Das Unternehmen versteht sich als Systempartner. Durch ein präzises Objektmanage-
ment erhält der Kunde somit eine schlüsselfertige Anlage inklusive aller Serviceleistun-
gen aus einer Hand.
Nähere Infos auch unter www.seva.de

Kontakt

Zweckverbandes ecopark
Eschstr. 29
D-49661 Cloppenburg
Petra Lampe
Zweckverband ecopark
Social Media