Intelligentes und nachhaltiges Bauen

Zum Weltnormentag 2008: Internationale Normen bieten eine solide Grundlage für nachhaltiges Bauen
(PresseBox) (Berlin, ) Das Motto des diesjährigen Weltnormentages am 14. Oktober ist „Intelligentes und nachhaltiges Bauen“. In ihrer gemeinsamen Botschaft machen die drei internationalen Normungsorganisationen IEC, ISO und ITU darauf aufmerksam, welch wichtige Rolle die Beachtung von Nachhaltigkeitsgrundsätzen in einer zunehmend städtischen Umwelt spielt. Das enorme Wachstum der Weltbevölkerung stellt eine weitere Herausforderung für die Anwendung sinnvoller Nachhaltigkeitsprinzipien dar.

Gebäude benötigen Energie, was Treibhausgasemmissionen verursacht. Darüber hinaus müssen neue Geschäfts-, Verwaltungs- und Wohnhäuser eine Vielzahl von Anforderungen erfüllen: Sicherheit gegen Feuer, Hochwasser und sonstige Naturkatastrophen, eine ausgewogene Energiebilanz und die Integration von vernetzten Informations- und Kommunikationstechnologien sind dabei nur einige Stichworte.

Internationale Normen zu Themen wie Energieeffizienz und -einsparung schaffen eine solide Grundlage für nachhaltiges Bauen. Sie helfen bei der Verbindung von intelligentem und nachhaltigem Bauen, indem sie die Vernetzung neuer moderner Gebäude, die über eine Vielzahl von elektronischen Einrichtungen verfügen, erleichtern. Sie sorgen für Interoperabilität und Sicherheit, wo viele verschiedene Technologien auf engem Raum funktionieren müssen.

Darüber hinaus optimieren Normen die Ressourcennutzung und vereinfachen die Konstruktion und die Planung von Gebäuden. Das Leben der Gebäudenutzer und
-bewohner wird durch Normung damit qualitativ hochwertiger, sicherer und kostengünstiger – und die Umwelt wird geschont.

Mit dem Weltnormentag, der an den Gründungstag (1946-10-14) der International Organization for Standardization (ISO) erinnert, soll der Beitrag der freiwilligen Normung zur weltweiten Handelsentwicklung, zur Steigerung der Wirtschaftlichkeit und Erhöhung der Sicherheit sowie zur kontinuierlichen Verbesserung der Lebensqualität hervorgehoben werden. DIN vertritt die deutschen Interessen in der ISO. Über das DIN sind 27.000 deutsche Experten in der Normung weltweit aktiv. In 99 % der ISO Technischen Komitees nehmen Vertreter Deutschlands als Mitarbeiter oder Beobachter teil.

Kontakt

DIN Deutsches Institut für Normung e. V.
Am DIN Platz - Burggrafenstraße 6
D-10787 Berlin
Peter Anthony
Kommunikationsmanager
Social Media