Das komplette Telepresence-Erlebnis aus einer Hand

TANDBERG stellt neuen Telepresence-Server und Total Services vor
T3 Diagram OneTable Continuous Telepresence (PresseBox) (Ratingen und Oslo, ) TANDBERG, der weltweit führende Anbieter von Telepresence, HDVideokonferenzsystemen sowie mobilen Videokommunikationslösungen, hat am 1. Oktober seinen neuen Telepresence-Server und neue TANDBERG zertifizierte Service-Dienstleistungen vorgestellt.

Zusammen mit dem neuen TANDBERG Telepresence T3 bietet TANDBERG damit ein umfassendes Lösungsportfolio für das optimale Telepresence-Erlebnis aus einer Hand.

Mit dem jüngst angekündigten High-End Telepresence-System T3 setzt TANDBERG neue Maßstäbe in den Bereichen Design und Technologie. Dieses Telepresence-Erlebnis wird mit dem Telepresence-Server und den Total Services vervollständigt. TANDBERG bietet Anwendern damit die beste Technologie und einen kompletten Service für ein uneingeschränktes Telepresence-Erlebnis.

Über den TANDBERG Telepresence-Server kann jedes standardbasierte Video-System in ein TANDBERG Telepresence-Meeting mit bestmöglicher Bildauflösung eingebunden werden - auch in HD-Qualität. Dank der TANDBERG Transcoding Technologie arbeitet der TANDBERG Telepresence-Server sehr robust und zuverlässig. Systeme können auch dann in einem Telepresence-Meeting zusammengeschaltet werden, wenn sie unterschiedliche Leistungsmerkmale aufweisen oder ihre Verbindung über verschiedene Netzwerke mit unterschiedlichen Bandbreiten hergestellt wird.

Für die hohe Benutzerfreundlichkeit eines Telepresence-Systems, das vom TANDBERG Telepresence- Server unterstützt wird, sorgen fünf Basisdarstellungsmodi. Unter ihnen kann der Anwender Dank des intuitiv bedienbaren Menüs wählen, indem er einfach auf einem Touch Screen im Drag-and-Drop-Verfahren den Gesprächspartner einem Modus zuordnet. Wird von der Gegenseite ein herkömmlicher Endpunkt für die Teilnahme an der Videokonferenz verwendet, ermittelt der Server eigenständig den Modus, der die bestmögliche Darstellungsqualität bietet - das Telepresence-Erlebnis bleibt also jederzeit erhalten. Die Zuverlässigkeit von Telepresence-Konferenzen wird durch die Anwendung der TANDBERG Port Transcoding Technologie dabei erheblich verbessert.

Die fünf verschiedenen Basisdarstellungsmodi sind im Einzelnen:

- Room-Switched Telepresence - Auf jedem Bildschirm wird je ein Telepresence-Raum dargestellt.
- Room-Switched Continuous Telepresence - Auf jedem Bildschirm wird je ein Telepresence-Raum dargestellt, zusätzlich in kleineren Fenstern weitere Telepresence-Räume.
- One-Table-Telepresence - Vier Teilnehmer werden pro Bildschirm angezeigt.
- One-Table-Continuous-Telepresence - Alle Teilnehmer der Videokonferenz werden im Round- Table-Format dargestellt.
- Telepresence View - Ansicht mehrerer Endpunkte - Drei Telepresence-Räume werden auf einem Bildschirm übereinander dargestellt

"Die Möglichkeit, Video-Systeme von unterschiedlichen Herstellern in Telepresence-Meetings einzubinden und dabei das Gefühl zu bewahren, an einem Tisch zu sitzen, ist ein außergewöhnlicher Vorteil", erklärt Ira Weinstein, Senior Analyst und Partner bei Wainhouse Research. "Mit den flexiblen Darstellungsmodi auf den Monitoren und den integrierten Transcoding-Leistungen wird der TANDBERG Telepresence Server den Wert und den Nutzen von Videokonferenzen erhöhen, in denen sowohl Telepresence- als auch standardbasierte Systeme zusammengeschaltet werden."

Kontakt

TANDBERG
Kaiserswerther Str. 115
D-40880 Ratingen
Roman von der Wiesche
crossrelations GmbH
Chris Maurer
TANDBERG

Bilder

Social Media