Neu: Perforce Software bietet Schulungen zu Codeline Management und Scripting

Best Practices für Software-Konfigurationsmanagement (SCM)
(PresseBox) (Wokingham, UK, ) Perforce Software hat einen neuen Fortgeschrittenenkurs in sein Trainingsprogramm aufgenommen: Perforce Best Practices for Codeline Management and Scripting vermittelt an zwei aufeinander folgenden Tagen Expertenwissen in Codeline Management. Der Kurs ist Teil der Bemühungen des Anbieters des Software-Konfigurationsmanagement (SCM)-Systems Perforce, Anwendern die Bedeutung von SCM Best Practices für ihre tägliche Arbeit näher zu bringen.

Das neue Schulungsangebot richtet sich an erfahrene Perforce-Anwender, die für Betrieb und Verwaltung von SCM-Systemen in ihrer Organisation verantwortlich sind. Auf dem Themenplan stehen unter anderem individuelle Workflowanpassung, Automatisierung von SCM-Aufgaben und -Prozessen, Application Lifecycle Management sowie Build- und Release-Management. Die Kursteilnehmer lernen, das Perforce-Potenzial jenseits der Möglichkeiten anderer SCM-Systeme optimal zu nutzen. Grundlage hierfür bilden Best Practices für SCM, wie sie in dem Buch Practical Perforce von Laura Wingerd, Vice President Perforce Software, beschrieben sind.

Zu den einzelnen Lerninhalten, die anhand von praktischen Übungen vermittelt werden, zählen unter anderem:

• Codelines organisieren
• Codelines für die parallele Entwicklung managen
• Häufig genutzte Codeline-Operationen ausführen
• Scripting-Umgebung aufsetzen
• Perl-Skripte mit dem Kommandozeilenprogramm von Perforce (P4) und dessen Schnittstelle zur Anwendungsprogrammierung (P4Perl API) schreiben
• E-Mails über einen Review Daemon versenden
• Prozesse mit Triggern implementieren
• Metadaten protokollieren: Wrapper und administrative Skripts

„Ein wachsender Prozentsatz unserer Kunden weist große, weltweit verteilte Entwicklerteams mit Tausenden Anwendern auf. Um auch in diesem Kontext gute Software produzieren zu können, ist ein rigoroses Code-Linien-Management wichtiger denn je“, betont Tony Smith, European Technical Services Manager von Perforce Software. „Das Kursziel besteht für die Teilnehmer darin, ihre Managementfähigkeiten in Sachen SCM substanziell zu erweitern und mit spezifischen Techniken an ihren Arbeitsplatz zurückzukehren, die sich sofort umsetzen lassen.“

Die Schulung findet in Europa zum ersten Mal in London am 20. und 21. November 2008 statt. Perforce Software bietet darüber hinaus auf Anfrage die Möglichkeit, die Schulung vor Ort beim Kunden abzuhalten. Vorort- und Individualschulungen sind genereller Bestandteil des Schulungsangebots von Perforce Software.

Weitere Informationen sind per E-Mail unter training@perforce.com oder telefonisch unter +44 845 345 0116 erhältlich und im Web unter http://www.perforce.com/... abrufbar.

Das SCM-System Perforce

Als preisgekröntes Hochleistungssystem für das Software-Konfigurationsmanagement versetzt Perforce kleine und große Unternehmen in die Lage, ihre Software-Entwicklung lückenlos zu verfolgen und strukturiert zu managen. Die Lösung unterstützt eine Vielzahl unterschiedlicher Betriebssysteme und ist gleichermaßen einfach zu installieren, zu erlernen und zu administrieren. Perforce bietet eine Reihe wegweisender Leistungsmerkmale, um auf diverse Standorte verteilte Entwicklungsvorhaben gezielt und kontrolliert zum Erfolg zu führen: Das SCM-System gruppiert umfangreiche Aktualisierungen in so genannte Atomic Changes und bietet die Option, parallel an gleichen Objekten zu arbeiten und eine Vielzahl von Versionen ein und derselben Software intelligent per Inter-File-Branching zu verwalten.

Kontakt

Perforce Software
West Forest Gate, Wellington Road, Wokingham
-RG402AQ Berks
phronesis PR GmbH
Marcus Ehrenwirth, Magdalena Brzakala
Kate Vaughan
Perforce Software Europe
Social Media