PROTEX – 2. internationale Fachmesse für Arbeitsschutz und moderne Berufskleidung vom 22. bis 25. April 2009 in Salzburg

PROTEX findet parallel mit der BWS statt
Messe Logo (PresseBox) (Stuttgart/Salzburg, ) In nahezu allen Branchen spielen Arbeitsschutz, Persönliche Schutzausrüstung (PSA) und Berufskleidung eine immer wichtigere Rolle. Mit der PROTEX steht Anbietern und Abnehmern eine Informations- und Beschaffungsplattform zur Verfügung, die das Angebot branchenübergreifend bündelt. Die 2. internationale Fachmesse für Arbeitsschutz und moderne Berufskleidung findet vom 22. bis 25. April 2009 parallel mit der BWS, Fachmesse für die Holzbranchen und den Eisenwarenhandel, im Messezentrum Salzburg (Österreich) statt. Mit der zeitgleichen Durchführung der beiden Branchenmessen schaffen die Veranstalter H & K Messe; Messezentrum Salzburg und Reed Exhibitions einen Mehrwert für Aussteller und Besucher.

Bereits bei der Erstveranstaltung 2008 konnte die PROTEX als Präsentations-, Informations- und Beschaffungsplattform für innovative Lösungen im Arbeits- und Gesundheitsschutz sowie bei moderner Berufskleidung zu überzeugen. „Wir konnten gute Kontakte knüpfen und sind mit dem Messeverlauf zufrieden“ – lautete das Resümee zahlreicher Aussteller aus den verschiedenen Themenfeldern. Das Ausstellungsportfolio der PROTEX beinhaltet Schutzkleidung beispielsweise Chemikalien-, Hitze-, Brand-, Schweißer- und Kälteschutzbekleidung, Vollschutzanzüge, Reinraum-, Warn- und Wetterschutzkleidung ebenso wie persönliche Schutzausrüstung. Einen Fokus legt die Fachmesse auch auf eine ergonomische und gesunde Arbeitsplatzgestaltung und –ausstattung sowie behindertengerechte Arbeitsplätze. Mit Brand-, Lärm- und Maschinenschutz, Luftreinhaltung, Elektrosicherheit sowie mechanischen Sicherungsmaßnahmen geht es auch um die betriebliche Sicherheit. Arbeitsmedizin und Gesundheitsmanagement werden auf der PROTEX ebenfalls thematisiert. Einen weiteren Messeschwerpunkt stellt Corporate Fashion dar.

Zusatznutzen für Aussteller und Besucher
Um das Arbeits- und Gesundheitsschutz, das neben der Einhaltung gesetzlicher Vorschriften auch handfeste wirtschaftliche Aspekte für Unternehmen hat, noch stärker zu den Anwendern zu bringen, werden die PROTEX und die BWS, Fachmesse für die Holzbranchen und den Eisenwarenhandel, künftig parallel stattfinden. Die BWS zählt zu den führenden Messen im Bereich der Holz- und Metallverarbeitung und zählte im vergangenen Jahr rund 20.000 Fachbesucher. „Als Veranstalter der internationalen Fachmesse BWS begrüßen wir die zeitgleiche Durchführung der BWS und PROTEX sehr. Das Ziel, durch die Angebotssynergien der Aussteller einen attraktiven Zusatznutzen für die Fachbesucher zu schaffen, ist damit erreicht. Nicht zuletzt gewinnt der Bereich Arbeitssicherheit bei der BWS durch diese Kooperation noch mehr Format. Kurzum: Ein moderne Themenkombination, die den hochgesteckten praktischen Zielen des Marktes voll entspricht“, erklärt Johann Jungreithmeier, Geschäftsführer der Reed Messe Salzburg GmbH. Auch Claus Hähnel, ein Geschäftsführer der H & K Messe GmbH & Co. KG, sieht in dieser Kombination nur Vorteile für Aussteller und Besucher: „Ein Großteil der Maßnahmen für den Arbeits- und Gesundheitsschutz zielt auf das Handwerk und die verarbeitende Industrie und das hat gute Gründe. Denn in diesen Bereichen werden die Menschen am Arbeitsplatz mit unterschiedlichen Gefahren konfrontiert. Unternehmen, die eine Investition in neue Maschinen oder neue Prozesse zur Optimierung der Produktivität in den Fertigungsablauf planen, sind gleichzeitig gefordert, sich Gedanken über geeignete Schutzmaßnahmen für ihre Mitarbeiter zu machen. Und hier liegt einer der Vorteile der parallelen Durchführung von PROTEX und BWS: Die Besucher erhalten an einem Ort neben Informationen und Produkten zur Prozessoptimierung auch die für sie passend zugeschnittenen Lösungen für den Arbeits- und Gesundheitsschutz“.

Weitere Informationen unter www.protex-messe.at sowie bei der H & K Messe GmbH & Co. KG, Friedrichstraße 39, 70194 Stuttgart, Deutschland, Telefon +49 (0)711 7223100, info@hundkmesse.de.

- - -
Vielen Dank im Voraus für die Zusendung eines Belegexemplars.

Ansprechpartner für Redaktionen und zur Anforderung von Bildmaterial:

H & K Messe GmbH & Co. KG
Wieland Kniffka
Friedrichstrasse 39
70194 Stuttgart, Deutschland
Telefon +49 (0)711 7223100
Telefax +49 (0)711 7223100
w.kniffka@hundkmesse.de
www.hundkmesse.de


SCHULZ. PRESSE. TEXT.
Doris Schulz
Journalistin (DJV)
Martin-Luther-Strasse 39
70825 Korntal, Deutschland
Telefon +49 (0)711 854085
Telefax +49 (0)711 815895
ds@pressetextschulz.de
Member of Absolut… Network

Kontakt

H & K Messe GmbH & Co. KG
Friedrichstrasse 39
D-70174 Stuttgart

Bilder

Social Media