Mit BlitzRotary zum 4. Platz in der European Truckracing Championship - Team Hahn zweiter in der Teamwertung

Le Mans (PresseBox) (Bräunlingen, ) Das von BlitzRotary unterstützte Team Hahn Racing erreichte nach dem letzten Rennen in Jarama/Spanien in der abgelaufenen Saison der European Truckracing Championship den hervorragenden 2.Platz. Jochen Hahn konnte sich am Ende über einen 4. Platz in der Fahrerwertung freuen und wurde damit bester deutscher Fahrer. Nach seinem ersten Jahr mit MAN zog der Altensteiger ein zufriedenes Resümee: "Wir sind mit viel Ungewissheiten und einem völlig neuen Auto in die Saison gestartet und haben jetzt als das zweitbeste MAN-Team abgeschlossen." Im vorletzten Rennen in Le Mans/Frankreich gelang Jochen Hahn sogar der erste Sieg auf MAN. In seiner ersten Saison auf dem neuen Fabrikat hatte Jochen Hahn damit eine überragende Leistung erbracht und präsentierte sich dank dem MAN-Serviceteam, der Unterstützung der Sponsoren und seiner versierten Mechanikercrew als zweitbester MAN-Pilot.

Das Saisonfinale im nördlich von Madrid gelegenen Circuito del Jarama gehörte Lokalmatador Antonio Albacete. Mit vier Siegen holte er zum Schluss die Höchstpunktzahl. Diese furiose Leistung änderte aber nichts mehr daran, dass die beiden Buggyra-Freightliner am Ende die Meisterschaft unter sich ausmachten. Letztlich ging es nur noch darum, wer den Meister- und wer den Vize-Titel bekommen würde.

Jarama empfing die 35 Teams und Fahrer, die an den letzten Rennen der Saison teilnahmen, mit spätsommerlichem Wetter, was dazu beitrug, dass im Fahrerlager und bei den rund 35.000 Zuschau-ern gute Stimmung herrschte. Richtig in Fahrt kamen die überwiegend spanischen Fans, als Antonio Albacete sich auf seiner Hausstrecke im ersten Zeittraining praktisch in letzter Sekunde die Pole si-cherte. Gleich dahinter ging Jochen Hahn an den Start fürs Qualifying. Die sonst so vom Erfolg ver-wöhnten Buggyras von David Vrsecky und Markus Bösiger fanden sich in der zweiten Startreihe wie-der. Während des Rennens war die Vierergruppe stets dicht auf. Vrsecky und Bösiger riskierten nichts und gaben sich mit den Plätzen drei und vier zufrieden. Antonio Albacete rette am Ende seine Führung mit vier Zehnteln ins Ziel vor Jochen Hahn.

Das Cup-Rennen musste in zwei Abschnitten gefahren. Jennifer Janiec war mit ihrem Truck mitten auf der Strecke liegen geblieben. Das Rennen musste abgebrochen und neu gestartet werden. Der Spanier Albacete ließ sich davon nicht aus dem Konzept bringen und holte sich den zweiten Sieg des Tages. Jochen Hahn wurde erneut Zweiter und verwies Markus Bösiger auf den dritten Platz. Erst drei Sekunden später folgte das weitere Feld, angeführt von David Vrsecky.

Die Poleposition für das Qualifying holte sich am Sonntag David Vrsecky bereits in der dritten Runde des Zeittrainings. Dahinter komplettierten Albacete, Bösiger und Hahn das schon bekannte Quartett. Unter dem Jubel der Fans übernahm Albacete noch vor der ersten Kurve die Führung. Dahinter rangelten Jochen Hahn und Jean-Philippe Belloc um den vierten Platz, was für den Altensteiger im Kiesbett endete. Erst auf dem 13. Rang konnte er sich wieder einreihen, um am Schluss als Sechster hinter Belloc und Egon Allgäuer über die Ziellinie zu gehen.

Das letzte Cup-Rennen der Saison 2008 gewann wiederum Antonio Albacete unter dem Jubel der Fans. Vrsecky und Bösiger lagen zwar dahinter in Lauerstellung, doch sie starteten keine ernsthafte Attacke und ließen dem Spanier seinen Heimat-Triumph, was am Endstand der Meisterschaftswertung ohnehin nichts mehr änderte. Noch mal ernsthaft zur Sache gingen Jochen Hahn und der Franzose Jean-Philippe Belloc im Kampf um Platz vier. Dabei bekam Belloc wegen Überfahrens der Corner Marker eine Durchfahrtsstrafe und wurde am Ende Siebter.

Endstand der Meisterschaftswertung
Europameister 2008 ist David Vrsecky mit 414 Punkten. Vize-Meister wurde Markus Bösiger mit 393 Punkten (beide Buggyra). Den Dritten Platz konnte sich Antonio Albacete mit 372 Punkten sichern. Jochen Hahn wurde mit 305 Punkten Vierter vor Jean-Philippe Belloc (239). Die Team-Meisterschaft holte Buggyra mit 878 Punkten vor dem von Hahn und Belloc (beide MAN) gebildeten Team Koller und Schwemmer mit 644 Punkten und dem Team Frankie mit Frankie Vojtisek und Markus Al-tenstrasser (beide Renault).

European Truckracing im Fernsehen
Ein Tipp für alle Fans, denen der Abschied von den Boliden für dieses Jahr schwer fällt: Das D:SF sendet am 11. Oktober 2008 von 14 bis 14.30 Uhr eine Zusammenfassung der Rennen in Le Mans und am 18. Oktober 2008 von 16 bis 16.30 Uhr vom Saisonfinale in Jarama. Am 25. Oktober 2008 von 15.45 bis 16.15 Uhr folgt dann eine Rückschau auf die Saison mit vielen Höhepunkten.

Kontakt

BlitzRotary GmbH
Hüfinger Straße 55
D-78199 Bräunlingen
Wolf-Erik Schmitt
Marketingleiter

Bilder

Social Media