Ipanema Technologies launcht neue Generation integrierter WAN-Optimierungs-Appliances

Externe Geräte lassen sich nahtlos anschließen und profitieren von Transparenz, Optimierung sowie Beschleunigung
(PresseBox) (Wiesbaden, ) Ipanema Technologies stellt eine neue Generation seiner integrierten Hardware-Appliances für das Management und die Optimierung des Anwendungsverkehrs in Weitverkehrsnetzen (WAN) vor. Die Geräte aus der Reihe der ip|engines sind Teil des autonomen Application Traffic Management-Systems von Ipanema und bieten einige neue, ausgefeilte Funktionen und Erweiterungen wie zusätzliche Anschlüsse, höhere Bandbreiten und verbesserte Caching-Kapazitäten. Die ip|engines lassen sich sowohl in zentralen Rechenzentren, als auch an den einzelnen Standorten der Unternehmen einsetzen.

Die aktuellen ip|engines bieten eine höhere Performance, um auch zukünftige Anforderungen großer, komplexer Netzwerke und Unternehmensanwendungen zu erfüllen. Ein Highlight: Alle Modelle verfügen über zusätzliche Anschlüsse für eine einfache Systemerweiterung. Damit können Ipanema-Kunden ihre Kapazitäten kontinuierlich ausbauen und problemlos externe Geräte an die ip|engines anbinden. Teile des WAN-Verkehrs lassen sich so selektiv zu externen Ressourcen umleiten. Diese Datenströme werden vor und nach ihrer Umwandlung individuell von den ip|engines überwacht und optimiert.

Hohe Bandbreiten im WAN-Verkehr
Die Appliance vom Typ ip|e 5ax bietet die höchste Leistung in ihrer Preisklasse. Das mit 230 x 200 x 33 Millimetern kompakte Gerät erlaubt WAN-Verkehr mit einer Bandbreite von bis zu 8 Mbps (symmetrisch) und 20/2 Mbps (asymmetrisch), jeweils für Download und Upload. Eine 80GB-Festplatte sorgt für verbesserte Caching-Kapazitäten. Aufgrund ihrer Ausstattung ist die ip|e 5ax ideal geeignet für Unternehmen mit modernen ADSL2+ oder SDSL-Verbindungen. Die ip|e 1800ax hingegen ist ein Gerät der Carrier-Klasse und bewältigt WAN-Verkehr mit einer Bandbreite von bis zu 1Gbps. Es enthält eine redundante Stromversorgung und drei Hot-Swap-Disks mit je 750GB und RAID-Funktionalitäten. Die neue Reihe umfasst überdies weitere Modelle, die unterschiedliche Bandbreiten im WAN abdecken: ip|e 120ax (20 Mbps), ip|e 140ax (100 Mbps) und ip|e 1000ax (155 Mbps).

„Die neuen Zusatzanschlüsse bedeuten einen großen Fortschritt in der WAN-Optimierung“, erklärt Thierry Grenot, Chief Technology Officer bei Ipanema Technologies. „Ipanema ist damit nun in der Lage, externe, applikationsbasierte Netzwerk-Appliances in seine autonome Architektur zu integrieren. Diese profitieren dann auch von den intelligenten Features des Ipanema-Systems hinsichtlich Transparenz, Optimierung und Beschleunigung“, so Grenot.

Die neue Produktlinie der ip|engines ist ab sofort verfügbar. Die Preise beginnen bei 2.100 Euro für den Typ ip|e 5ax und reichen bis 34.000 Euro für das Modell ip|e 1800ax.

Ein Produktfoto finden Sie unter folgendem Link:
http://www.unicat-communications.de/...

Ipanema Technologies GmbH
Markus Ernsten
Gustav-Stresemann-Ring 1
D- 65189 Wiesbaden
Telefon: +49 (0)611 97774-285
Fax: +49 (0)611 97774-111
ernsten@ipanematech.com
http://www.ipanematech.com

unicat communications
Gabi Eckart & Anja Seubert GbR
Diane von Hohnhorst / Christian Wild
Alois-Gilg-Weg 7
D- 81373 München
Telefon +49 (0)89 743452-0
Fax +49 (0)89 743452-52
ipanema@unicat-communications.de
http://www.unicat-communications.de

Kontakt

Ipanema Technologies GmbH
Theodor-Heuss-Allee 112
D-60486 Frankfurt am Main
Markus Ernsten
Ipanema Technologies GmbH
Diane von Hohnhorst
Gabi Eckart & Anja Seubert GbR
Social Media