Check Point rationalisiert Remote Access-Authentifizierung

DynamicID liefert Zugriffscodes per SMS, ohne dass ein dedizierter Server erforderlich ist
(PresseBox) (Redwood City, Kalifornien/Ismaning, ) Sicherheitsspezialist Check Point Software Technologies Ltd. (Nasdaq: CHKP) kündigt jetzt eine neue Authentifizierungstechnologie an, die mobile Endgeräte für die Optimierung der Sicherheit von Unternehmensnetzen nutzt. Während andere Lösungen hierfür verschiedene Prozesse erfordern, schickt Check Point DynamicID als erste Lösung die für den Netzzugriff erforderlichen Login-Daten direkt per Textnachricht auf das Mobiltelefon oder ein anderes, mobiles Endgerät des Mitarbeiters. DynamicID vereinfacht sowohl das Remote Access-Management für Administratoren, als auch die praktische Nutzung für den Endanwender, da Smartcards oder Tokens nicht mehr erforderlich sind.

Die Lösung macht, als Teil einer Zweifaktorauthentifizierung, die Nutzung und Distribution von Einmal-Passwörtern per SMS zu einer kosteneffektiven und einfachen Praxis. Statt der Installation eines separaten, dedizierten Servers für die Generierung willkürlicher Passwörter, die dann unter Nutzung eines Mobilfunkservices als SMS-Nachrichten verteilt werden, integriert DynamicID alle hierfür erforderlichen Funktionalitäten in einer einzigen Anwendung.

"Durch die Nutzung zufällig generierter Passwörter, die nur für eine bestimmte Zeit Gültigkeit haben, bauen Unternehmen eine zusätzliche Sicherheitsebene in ihr Netzwerk ein", so Dorit Dor, Vice President für Produkte bei Check Point. "Durch DynamicID erhalten die Anwender die erforderlichen Login-Informationen direkt und komfortabel auf ihren Mobiltelefonen, ohne dass ein zusätzlicher Authentifizierungsserver erforderlich wäre. Smartcards und Tokens, die leicht einmal verlegt werden oder verloren gehen, sind damit überflüssig."

Darüber hinaus erleichtert DynamicID der Anwenderorganisation die Einhaltung der Konformität mit bestimmten Richtlinien wie zum Beispiel mit den PCI- (Payment Card Industry) Security-Standards, die eine Zweifaktorauthentifizierung vorschreiben. Ein über DynamicID zugestelltes Einmalpasswort verliert nach seiner einmaligen Benutzung oder nach einer vom Administrator festgesetzten Zeit umgehend seine Gültigkeit.

Preise und Verfügbarkeit

DynamicID ist als Bestandteil der Check Point Connectra NGX R66 Remote Access Gateways ab sofort verfügbar und kann über Check Points weltweites VAR (Value Added Reseller)-Netzwerk bezogen werden. Weitere Produkt- und Preisinformationen unter www.checkpoint.com/... und https://pricelist.checkpoint.com.

Kontakt

Check Point Software Technologies GmbH
Zeppelinstr. 1
D-85399 Hallbergmoos
Monika Kaufinger
E-Mail:
Christiane Jacobs
PublicWare®
Pressekontakt PublicWare®
E-Mail:
Social Media