Altera erhält erste Stratix II-Wafer früher als geplant

Industrieweit erste FPGAs auf 90-nm-Prozesstechnologie werden Mitte des Jahres bemustert
(PresseBox) (München, ) Altera hat die ersten Wafer mit Stratix II EP2S60 Chips von TSMC geliefert bekommen und zwar früher als geplant. Damit steht der Auslieferung der neuen hochkomplexen Bauelemente in diesem Quartal nichts mehr im Wege. Die EP2S60-FPGAs sind die industrieweit ersten 90-nm-FPGAs mit Low-k-Dielektrika und wurden auf ihre Funktion hin umfassend getestet. Die komplette Evaluierung läuft gerade.

Die Stratix II-FPGAs werden auf dem 90-nm-Prozess von TSMC gefertigt, der Low-k-Dielektrika verwendet. Von den Erfahrungen bei der erfolgreichen Einführung der 130-nm-Produkte profitierend, erfüllen die Stratix II-FPGAs alle Kriterien bezüglich Ausbeute, Performance und Leistungsaufnahme.

Stratix II sind die komplexesten und schnellsten FPGAs. Entwickelt auf Basis einer komplett neuen Logikstruktur, bieten die Stratix II-FPGAs die doppelte Komplexität und sind doppelt so schnell als das nächste Wettbewerbsprodukt. Die effiziente Logikstruktur der Stratix II-Bausteine ermöglicht die Integration von mehr Funktionalität auf weniger Chipfläche. Die Kombination aus der innovativen FPGA-Architektur und dem leistungsfähigen Prozess resultiert in bisher unerreichter Performance bei gleichzeitig reduzierten Kosten.

Stratix II-Bauelemente werden durch die leistungsfähige Entwicklungssoftware Quartus II Version 4.0 unterstützt. Entwickelt mit vielen ASIC-ähnlichen Design-Merkmalen, bietet die Quartus II Software einen umfassenden Tool-Satz für Synthese, Optimierung, Verifizierung und Systementwurf in einer Design-Umgebung. Von Altera sind auch IP-Cores für die Stratix II-Bausteine verfügbar.

Weitere Informationen über Stratix II findet man unter: www.altera.com/stratix2

Kontakt

Altera GmbH
Freisinger Str. 3
D-85716 Unterschleißheim
Rolf Bach
Kontakt Agentur
Social Media