Marketing geht jetzt automatisch

Neues ERP-Modul revolutioniert die Kundenbetreuung
Screenshot zum Automatischen Marketing (PresseBox) (Stockach, ) Selbst ohne eigene Marketing-Abteilung können mittelständische Unternehmen jetzt hochprofessionelles One-to-One-Marketing betreiben. Möglich macht dies ein neues Modul des ERP-Programms „SQL-Business“. Damit werden Kunden individuell und doch automatisch informiert und beworben. Für die Umsetzung dieser „Idealvorstellung von Marketing“ bietet die Nissen & Velten Software GmbH fünf verschiedene Verfahren an.

Mit One-to-One-Marketing nehmen Betriebe Abschied von teuren Werbeaktionen nach dem Gießkannenprinzip. Individuelle Kundenansprache ist kostengünstiger und obendrein effektiver. Außerdem sind „handverlesene“ Informationen für den Kunden angenehmer, da er nur solche Werbung erhält, die ihn auch tatsächlich interessiert. Der gebotene Nutzen ist so viel größer. Und Streuverluste bei Anzeigen oder Werbemailings gehören der Vergangenheit an.
Für diese extreme Auffächerung der Zielgruppen in Einzelkunden bedarf es einer intelligenten EDV-Unterstützung, die das „Automatische Marketing“ von „SQL-Business“ leistet. Die Feinsortierung möglicher Kundenwünsche erfolgt dabei auf fünferlei Weise:

1. Cross-Over-Angebote
Das System weiß, welche Artikel häufig zusammen gekauft werden. Außerdem kennt es die Kauf-Historie des jeweiligen Kunden. Nun führt es beide Informationsquellen zusammen und filtert genau die Produkte heraus, die für diesen Kunden interessant sein könnten und bietet sie ihm an.

2. Zubehör-Angebote
Hier durchkämmt das Programm Kunden-Historie und Zubehörverwaltung. Anschließend informiert es den Kunden gezielt über das passende Zubehör für seine bereits gekauften Artikel.

3. Potenzial-Angebote
Das Programm findet Artikel, die von ähnlichen Kunden aus der gleichen Branche schon häufiger gekauft wurden. Mit dem gezielten Angebot dieser Produkte kann das Potenzial des aktuellen Kunden voll ausgeschöpft werden.

4. Neuheiten-Angebote
Aus den Artikelgruppen, die der Kunde zuletzt oft gekauft hat, pickt das Programm die Neuheiten heraus und präsentiert sie dem Kunden. Bereits gekaufte Artikel hält es automatisch zurück.

5. Webmining-Angebote
Das E-Commerce-Modul von „SQL-Business“ verfügt bereits über eine One-to-One-Funktionalität. Mit diesem Tool findet das „Automatische Marketing“ Produkte, die für den Kunden besonders interessant sind. Er hat sie z.B. schon häufig angeklickt. Dann ermittelt das Programm die statistisch passendsten Artikel und empfiehlt sie ihm.

Ein großer Vorteil des neuen Auto-Marketing-Moduls ist, dass Werbung praktisch nichts mehr kostet. Das Unternehmen braucht nur noch Werbetextbausteine zu kreieren, die dann auf allen Rechnungen, Angeboten, Auftragsbestätigungen und anderen Formularen erscheinen. Selbst diese Aufgabe kann an Nissen & Velten zurückdelegiert werden. Das Stockacher Softwarehaus hilft gerne bei der Einrichtung der Bausteine und kooperiert mit Werbetextern für knackig formulierte Inhalte. Das Programm füllt dann „automatisch“ die Platzhalter für Produkte, Preise, Rabatte oder Zahlungsziele aus.

Ein anderer preisgünstiger Werbeweg ist der Versand von automatisch generierten E-Mails oder Faxen. Natürlich können auch kundenspezifische Serienbriefe verschickt werden.

Einzelne Feintuning-Funktionen runden das Marketing-Modul ab: Der Zeitraum oder die maximale Kundenanzahl pro Aktion ist definierbar. Bestimmte Artikel können auf „kein Auto-Marketing“ gesetzt werden. Und auch der maximale Artikelrhythmus ist frei wählbar. Mit dem „Automatischen Marketing“ von „SQL-Business“ scheint jeder zu bekommen, was er braucht: Kunden die richtigen Produkte und Firmen mehr Umsatz.

Kontakt

Nissen & Velten Software GmbH
Goethestraße 33
D-78333 Stockach

Bilder

Social Media