10 Millionen für Finjan

Erlös aus Investitionsrunde soll Finjans Wachstum beschleunigen und die Marktposition des Unternehmens bei proaktiven, integrierten Content Security-Lösungen stärken
(PresseBox) (München, ) Der Content Security-Spezialist Finjan Software hat in einer von Cisco Systems angeführten Investitionsrunde 10 Millionen US-Dollar erhalten, die das Wachstum des Unternehmens beschleunigen sollen. Auch Finjans interne Investoren Benchmark Capital, Bessemer Venture Partners und Israel Seed Partners nahmen an der Runde teil. Diese Investition wird zum Ausbau von Finjans Marktanteil im Bereich proaktiver, verhaltensbasierter Content Security-Lösungen beitragen. Außerdem werden die weltweiten Vertriebs-, Marketing- und Forschungsinitiativen des Unternehmens gefördert. "Finjans Familie proaktiver, verhaltensbasierter Content Security-Produkte hat Jahr für Jahr ihren Marktanteil deutlich ausgebaut," sagt Shlomo Touboul, Gründer und CEO von Finjan Software. "Den größten Erfolg hatten wir bei weltweit operierenden Unternehmen mit mehr als 10.000 Arbeitsplätzen. Die Nachfrage nach "Day Zero"-Sicherheit, also der Sicherheit auch vor total unbekannten Angriffen, wächst schnell. Die Verhaltensanalyse auf Anwendungsebene, die wir am Gateway durchführen, wird zu einem Standard in Unternehmen mit mehr als 10.000 Anwendern. Wir werden die Investitionssumme einsetzen, um das Wachstum, das wir in den letzten 24 Monaten hatten, noch weiter zu beschleunigen und alle Unternehmensaktivitäten auszubauen. Dadurch können wir unseren Kunden einen noch besseren Service bieten und auf weitere Unternehmen aus den Fortune 1000 zugehen."

Trend zu proaktiver Security In dem kürzlich erschienen Report von IDC "Worldwide Secure Content Management Software 2004-2008 Forecast" identifizierte Autor Brian Burke, Research Manager im Bereich Security-Produkte, verschiedene Branchentrends: · Die Effizienz traditioneller, signatur-basierter Antivirenlösungen leidet unter einer schnelleren Ausbreitung von Viren; · Malicious Code und Würmer werden raffinierter und kommen immer häufiger zum Einsatz · Die Motive der Virenschreiber ändern sich: Ging es zunächst um die Zerstörung von Daten, so steht nun der Identitätsdiebstahl im Vordergrund. Alle diese Trends führen laut Burke zu einem "wachsenden Bedürfnis nach proaktiveren Security-Produkten und -Services".

Kontakt

Finjan Software GmbH
Alte Landstrasse 27
D-85521 Ottobrunn
Social Media